Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlkampf: Plötzlich liegt Olaf Scholz mit der SPD vorne

Wahlkampf
02.09.2021

Plötzlich liegt Olaf Scholz mit der SPD vorne

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz präferiert eine Koalition mit den Grünen.
Foto: Soeren Stache, dpa

Plus Olaf Scholz schien im Rennen ums Kanzleramt lange nur Außenseiter. Nun führt der 63-Jährige in den Umfragen. Was ist da bloß passiert in der SPD?

Als der Moderator auf dem Berliner Bebelplatz den „Kraftriegel des Bundestagswahlkampfs“ auf die Bühne bittet, da geht ein kurzes, erstauntes Raunen durch das rund 1500 Köpfe zählende Publikum. Denn Gastgeber der Polit-Show ist SPD-Vize Kevin Kühnert, und der Mann, den er nun mit markigen Worten ankündigt, war vor noch nicht allzu langer Zeit sein erklärter Gegner. Als Juso-Chef warf Kühnert seinen ganzen Einfluss in die Waagschale, um den heute so Gepriesenen als Parteichef zu verhindern. Jetzt aber ruhen alle Hoffnungen der Sozialdemokraten, 16 Jahre nach der Abwahl von Gerhard Schröder wieder einen Bundeskanzler zu stellen, auf eben diesem Olaf Scholz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.