Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landtagswahl: Gemeinden sind überrascht von Briefwählern

Landtagswahl
15.10.2018

Gemeinden sind überrascht von Briefwählern

Die vielen Briefwähler sorgten in einigen Gemeinden für späte Ergebnisse bei der Landtagswahl.
Foto: Matthias Balk, dpa (Symbolbild)

Mit einer solch hohen Beteiligung haben einige Kommunen nicht gerechnet. Warum die Wahlbeteiligung im Stimmkreis noch höher als zunächst angenommen liegt.

Im Stimmkreis Augsburg-Land-Süd lag die Wahlbeteiligung der Landtagswahl bei mehr als 73 Prozent und damit rund sechs Prozentpunkte höher als vor fünf Jahren. Spitzenreiter beim Gang an die Wahlurne waren die Menschen aus Oberottmarshausen: 1005 von 1180 Stimmberechtigten machten ihre Kreuze, das entspricht mehr als 85 Prozent. In Gessertshausen konnte mit 81,5 Prozent ebenfalls ein sehr hoher Wert erreicht werden. Schlusslicht bei der Wahlbeteiligung im Stimmkreis Augsburg-Land-Süd war Königsbrunn, wo trotzdem fast 70 Prozent erreicht wurden. In Dinkelscherben wurde die Wahlbeteiligung vom Landratsamt zunächst mit lediglich knapp 33 Prozent übermittelt; ein technischer Fehler war für diesen schlechten Wert verantwortlich. In Wahrheit waren es mehr als 76 Prozent.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.