Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. CSU verharrt in Umfrage klar unter 40 Prozent

Bayern-Monitor

09.03.2020

CSU verharrt in Umfrage klar unter 40 Prozent

In Umfragen nicht im Aufwind: Die CSU von Ministerpräsident Markus Söder.
Bild: Nicolas Armer, dpa

Exklusiv Wie ist die politische Stimmung kurz vor der Kommunalwahl? Unsere Umfrage zeigt: Die Grünen können sich freuen.

Am kommenden Sonntag ist Kommunalwahl in Bayern. Wie die einzelnen Parteien landesweit abschneiden, ist schwierig vorherzusagen, weil die Wähler auf dieser politischen Ebene sich mehr als bei anderen Wahlen an Kandidaten statt an Parteien orientieren. Doch es gibt einen Indikator, wie die Stimmung im Freistaat ist: die Sonntagsfrage.

Aktuelle Umfrage: Höhenflug der Grünen hält an

Geht es danach, könnte die CSU noch schlechter abschneiden als vor sechs Jahren, als sie bereits knapp unter die 40-Prozent-Marke gefallen war. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey käme die CSU auf 36,2 Prozent, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre. Der Höhenflug der Grünen hält an. Die Partei, der vor allem Stärke in den größeren Städten attestiert wird, liegt in unserer Umfrage bei 22,7 Prozent.

CSU verharrt in Umfrage klar unter 40 Prozent

Die Freien Wähler, die bei Kommunalwahlen in Bayern meist besser als bei Landtagswahlen abschneiden, kommen in der Sonntagsfrage auf 11,3 Prozent und liegen damit etwa gleichauf mit der AfD (10,2 Prozent). Die SPD erreicht 8,2 Prozent und bleibt wie nach der Landtagswahl 2018 nur fünftstärkste Kraft im Freistaat. FDP und Linke kommen beide nicht über die Fünf-Prozent-Hürde – die es allerdings bei der Kommunalwahl nicht gibt.

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung von Bayerns Bevölkerung gewichtet. Für die Frage wurden im Zeitraum vom 9.2.20 bis 8.3.20 die Antworten von 4528 Teilnehmern aus Bayern berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt bei 2,5 Prozent.

Das ist unser Bayern-Monitor

Wir möchten wissen, wie Bayern tickt. In Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey untersuchen wir in Umfragen, wie die Menschen im Freistaat über bestimmte Themen denken.

Was es mit unserem Bayern-Monitor auf sich hat, warum wir das Ganze machen und wie die Civey-Umfragen funktionieren, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Alle Informationen auf einen Blick finden Sie hier.

Zu den Fragen des Bayern-Monitors gelangen Sie auch hier:

Hinweis zu den Umfragen des Bayern-Monitors: Da wir mit unserem Bayern-Monitor die Stimmung in Bayern langfristig betrachten, laufen unsere Umfragen weiter. Es ist also möglich, dass sich die Umfrageergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt von den im Text thematisierten Ergebnissen unterscheiden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.03.2020

Zum einen wäre heute das Ergebnis schon ganz anders - laut Forsa ist die CSU eben schon über 40%.

Zum anderen leidet die CSU bei Jungen sicher unter den Grünen als Umwelt-fokussierter Partei, der größte Verlust aber ist das verlorene Vertrauen aus 2015 - und einem über Jahre dilettierenden Seehofer - der nach einem starken MP wie Stoiber die CSU beliebig und nicht durchsetzungsstark darstellte.

Es scheint, dass Söder das jetzt wieder dreht.

Permalink
21.03.2020

>>Zum einen wäre heute das Ergebnis schon ganz anders - laut Forsa ist die CSU eben schon über 40%.<<
Quelle?

Raimund Kamm

Permalink
25.03.2020

@Raimund Klamm: ntv/RTL letzte Umfrage. Können Sie sich aber selbst abschätzen: Civey Umfrage oben ist am 8.3. geschlossen worden. Dort CSU bei 36,2% - heute CDU/CSU bei civey mit + 7,6% gegenüber 8.3. (BuTag) - siehe dann noch Antworten auf alle Umfragen bei Civey zur Beurteilung Massnahmen zu Corona - da führt immer entweder Söder, Bayer, oder die bayrische Massnahmen - ergo: 36,2 + 7,6 als Schätzwert ist sehr wahrscheinlich, denn warum sollte der CSU-Anteil am Aufschwung CDU/CSU unterproportional sein?

Permalink
13.03.2020

Die Grünen regieren in Baden Württemberg, ich finde mit einem verblassten Grünen Profil.

Permalink
09.03.2020

Ist in meinen Augen nicht verwunderlich. Die CSU hat ihr konservatives Profil verloren bzw. selbst aufgegeben.

Permalink
12.03.2020

Eigentlich haben Sie recht.
Konservativ sein, bedeutet zu bewahren. Unsere Umwelt und Natur zu bewahren erfordert aber eine andere Politik als sie die CSU jetzt macht. Ohne Klima- und Umweltschutz hat man kein konservatives Profil.

Raimund Kamm

Permalink
13.03.2020

Ihrer Aussage kann, wenn auch eingeschränkt, zugestimmt werden. Jedoch darf man dem Klima- und Umweltschutz nicht alles unterordnen. Über den Begriff konservativ könnte man lange und ausführlich diskutieren/schreiben. Ich verstehe, in einem Satz, darunter, daß man nicht alles was einmal gut und richtig war heute verteufelt.

Permalink
29.03.2020

@w.B. und @w.Klamm: Siehe worauf es ankommt - neue Umfrage heute initiiert von AA Umfrage für Bayern: CSU alleine über 41%, rotes Lager mit +3% gegenüber Landtagswahl bei 33%.Regierung > 50%, wären mit 56% der relevanten Stimmen im Amt bestätigt.

Nichtsdestotrotz ist es richtig, wenn Söder die ökölogischen Themen wie beim Bienen-Entscheid pragmatisch und lösungsbetont mit aufnimmt.

Permalink
29.03.2020

@Jana T. Wissen Sie, Umfragen sind halt immer eine Momentaufnahme. Wartewn Sie mal ab wie das Krisenmanagement so weitergeht. Noch ist ja das Ende völlig offen. Nach 2, spätestens nach 3 Wochen Ausgangsbeschränkung wird der Wind kräftig drehen. Aber das ist ein Thema das woanders abgehandelt wird.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren