Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Donau-Ries/Dillingen: Wahlkreis Donau-Ries: Diese Kandidaten wollen 2021 in den Bundestag

Donau-Ries/Dillingen
02.09.2021

Wahlkreis Donau-Ries: Diese Kandidaten wollen 2021 in den Bundestag

Im Wahlkreis Donau-Ries konkurrieren zwölf Kandidatinnen und Kandidaten um das Direktmandat bei der Bundestagswahl 2021.
Foto: Michael Kappeler, dpa (Symbolbild)

Zur Bundestagswahl 2021 treten im Wahlkreis 254 aus den Landkreisen Dillingen, Donau-Ries und Aichach-Friedberg zwölf Kandidatinnen und Kandidaten an. Ein Überblick.

Die Bundestagswahl 2021 findet am Sonntag, 26. September, statt. Für den Wahlkreis 254, der die Landkreise Dillingen a.d. Donau, Donau-Ries, Teile des Landkreises Aichach-Friedberg (Inchenhofen, VG Aindling, VG Kühbach und VG Pöttmes) und die Gemeinde Altenmünster im Landkreis Augsburg umfasst, treten insgesamt zwölf Kandidatinnen und Kandidaten an. Hier finden Sie alle Bewerberinnen und Bewerber um das Direktmandat im Kurz-Überblick.

Direktkandidaten im Wahlkreis 254 Donau-Ries: Ulrich Lange (CSU)

Ulrich Lange ist Bundestagsabgeordneter und Rechtsanwalt aus Nördlingen. Vor vier Jahren wurde der CSU-Politiker zum dritten Mal in den Bundestag gewählt. Dort ist er seit 2009 Mitglied. Hier geht es zum Sommerinterview mit ihm.

Ulrich Lange.
Foto: Lange

Christoph Schmid (SPD)

Der Alerheimer Bürgermeister Christoph Schmid holte 2017 mit 18,1 Prozent das zweitbeste Ergebnis unter den Direktkandidaten. Wegen seiner schlechten Platzierung auf der Landesliste verpasste er allerdings den Sprung nach Berlin. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Christoph Schmid.
Foto: SPD

Edeltraud Schwarz (AfD)

Edeltraud Schwarz aus Scheuring arbeitet als Büroleitung. Sie ist nach eigenen Worten ein „Gründungsmitglied der AfD“. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Edeltraud Schwarz.
Foto: Schwarz

Marcus Schürdt (FDP)

Marcus Schürdt aus Donauwörth ist selbstständiger Logistikberater. Er will als Direktkandidat für die FDP für den Bundestag. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Marcus Schürdt.
Foto: Martin Nüsgen

Stefan Norder (Grüne)

Der Haunsheimer Gemeinderat und Ortsverbandsvorsitzende Stefan Norder ist als Direktkandidat für die Grünen gesetzt. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Stefan Norder.
Foto: Die Grünen

Manfred Seel (Die Linke)

Der Bäumenheimer Manfred Seel geht bei der Bundestagswahl einmal mehr für die Linke ins Rennen. Er hat Anfang der 2000er-Jahre den Linken-Kreisverband Donau-Ries/Dillingen gegründet. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Manfred Seel.
Foto: Bernd Schied

Ulrich Reiner (Freie Wähler)

Obwohl Ulrich Reiner aus Bissingen schon seit der Schulzeit politisch interessiert gewesen sei, ist er erst seit Herbst 2019 bei den Freien Wählern aktiv. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Ulrich Reiner.
Foto: Bronnhuber

Dieter Feldmeier (ÖDP)

Der 38-jährige Dieter Feldmeier aus Forheim will für die ÖDP in den Bundestag. In der Partei ist er seit 2014. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Dieter Feldmeier.
Foto: Feldmeier

Kristin Burger (V-Partei³)

Kristin Burger aus Pöttmes will in den Bundestag. Die Tierpflegerin, die vegane Lebensmittel vertreibt, kandidiert für die V-Partei³ als Direktkandidatin. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Kristin Burger.
Foto: Dennis Williamson

Barbara Riesner (Die Basis)

Barbara Riesner aus Kammeltal ist Kauffrau im Eisenbahn- und Straßenverkehr. Bei der Bundestagswahl tritt sie für die Partei "Die Basis" an. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Barbara Riesner.
Foto: Die Basis

Roland Zühlke (Liberal-Konservative Reformer)

Roland Zühlke war früher bei der SPD. Nach sieben Jahren politischer Abstinenz tritt der Diplom-Finanzwirt (FH) aus Harburg für die Liberal-Konservativen Reformer an. Hier geht es zum ausführlichen Porträt.

Roland Zühlke.
Foto: Foto Hirsch

Harald Gerke (Unabhängige)

Harald Gerke aus Mönchsdeggingen ist Direktkandidat der Partei Unabhängige für bürgernahe Demokratie bei der Bundestagswahl. Hier geht es zum ausführlichen Porträt. (AZ)

Harald Gerke.
Foto: Ann-Kathrin Wanger
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.