1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Die Torjägerehrung wird erwachsen

Aktion unserer Zeitung

01.08.2013

Die Torjägerehrung wird erwachsen

Copy%20of%20Fussball%20Erdinger%20Meistercup%20in%20Gloett068.tif
9 Bilder
20 Tore in der Kreisliga Ost: Simon Schmaus (FC Ehekirchen).
Bild: RN

Zum 18. Mal werden heuer die Torschützenkönige geehrt. 777 Euro für Kartei der Not

Landkreis Augsburg Unglaublich! Seit mittlerweile 18 Jahren werden nach der jeweiligen Saison die Torjäger aus den Ligen geehrt, die das Verbreitungsgebiet unserer Zeitung tangieren. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass diese Aktion unserer Zeitung erwachsen geworden ist. Am kommenden Samstag findet die Ehrung zum ersten Mal im Rahmen des Gersthofer Stadtfestes „Kulturina“ auf der großen Bühne auf dem Gersthofer Rathausplatz statt.

Seit mittlerweile 18 Jahren sorgen die Torjäger aus dem Verbreitungsgebiet der AZ Augsburger Land aber auch dafür, dass außer ihren Mannschaften auch die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, Grund zum Jubeln hat. Für jeden Treffer ist nämlich eine Prämie von drei Euro ausgesetzt. Alexander Kohler, Regionaldirektor des Finanzdienstleisters Wüstenrot aus Horgau-Auerbach, und Herbert Lenz, Generalvertreter der Württembergischen Versicherungen aus Gersthofen, praktizieren nicht nur den geschäftlichen Doppelpass der beiden Vertriebszweige der W+W-AG, sondern engagieren sich als Sponsoren dieser Aktion.

Am Ende der Saison 2012/13 sind diesmal exakt 777 Euro zusammengekommen. 768 Euro – das bedeutet 256 Tore. Die meisten davon – nämlich unglaubliche 41 – hat Michael Wende vom SC Bubsheim erzielt. Er hat seine Mannschaft damit aus der Bezirksliga Nord in die Landesliga Südwest geschossen. Beim 2:0-Sieg seiner Mannschaft vor zwei Wochen beim TSV Gersthofen hat der 23-Jährige beide Tore erzielt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein ehemaliger Spieler des TSV Gersthofen sorgte in der neuen Regionalliga Bayern für Furore: Andreas Neumeyer. Der 28-Jährige, der nach dem Bayernliga-Aufstieg des TSV von Trainer Robert Walch ausgemustert wurde, wollte eigentlich mit dem Fußballspielen aufhören, weil er in München die Szenekneipe Hungriges Herz betreibt. Nachdem er mit 24 Treffern Torschützenkönig wurde, flatterte ihm ein Angebot des TSV 1860 München ins Haus. Eigentlich für die zweite Mannschaft (Regionalliga) vorgesehen, sah sich der ehemalige Gersthofer Publikumsliebling plötzlich im Kader der ersten Mannschaft wieder. Andi Neumeyer, dem die SportBild jüngst eine Doppelseite gewidmet hat, wird die Ehrung mit vornehmen.

Auch der Torschützenkönig der Bayernliga Süd hat eine Gersthofer Vergangenheit: In der ersten Bayernliga-Saison stürmte Sebastian Kinzel noch am Lech. Nun war er für den BC Aichach 25 Mal erfolgreich. Während Kinzel schon das eine oder andere Mal bei der Torjägerehrung dabei war, sind diesmal ansonsten lauter neue Gesichter am Start. Simon Schmaus hat den FC Ehekirchen mit 29 Treffern von der Kreisliga Ost in die Bezirksliga Nord geschossen.

Andrè Pusch gelang das gleiche Kunststück mit dem Kissinger SC. 30 Tore trug er zur Meisterschaft in der Kreisliga Augsburg und zum Aufstieg in die Bezirksliga Süd bei.

Maßgeblich am Aufstieg beteiligt war auch Rudi Kine vom VfR Foret. Er steuerte 30 Treffer zur Meisterschaft in der Kreisklasse Nordwest und zum Aufstieg in die Kreisliga Augsburg bei.

Auf 30 Treffer brachte es auch André Jäschke vom SV Stettenhofen (A-Klasse Nordwest). Max Lamatsch war 25 Mal für den FC Günzburg (Kreisliga West) erfolgreich. Ebenso viele Treffer hat Daniel Steppich erzielt, der beim TSV Ustersbach II (B-Klasse Nordwest) seinen dritten Frühling erlebte. Sie alle werden am Ende einer bunten Sportpräsentation am Samstag, 3. August, um 16.30 Uhr zur Torjägerehrung auf der großen Bühne auf dem Gersthofer Rathausplatz erwartet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018_Ulrich_Deffner_Reischenaupokal.tif
Schießen

Oberschöneberg dominiert

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden