Leichtathletik

30.05.2017

Gut aus den Startblöcken

Juliane Joas, Antonia Tischmacher und Maja Rittel (vorne) mit ihren Trainern Leonie Sapper und Felix Luckner bei den Kreismeisterschaften.
Bild: R. Kindig

Der Nachwuchs der LG Reischenau-Zusamtal startet mit guten Leistungen in die Bahnsaison

Die Athletinnen und Athleten der LG Reischenau-Zusamtal starteten äußerst erfolgreich in die Bahnsaison 2017. Schwabmünchen, Gersthofen, Friedberg und Untermeitingen waren die bisherigen Stationen, an denen Kreis- und schwäbische Meisterschaften ausgetragen wurden.

Gleich für einen Paukenschlag sorgte die 3x800-m-Staffel der LG bei der Bahneröffnung in Schwabmünchen. Joelyn Kropka, Ronja Zick und Johanna Maier räumten in der Altersklasse U12 souverän den Kreismeistertitel in 9:38,26 min ab.

Beim Kreisspringertag in Gersthofen war die Stabhochsprunggruppe der LG erfolgreich. Luise Seböck und Lena Albrecht feierten mit ihrem Trainer Jürgen Hinterstößer in der Altersgruppe U18 mit Platz eins und zwei einen Doppelerfolg mit übersprungenen 2,70m und 2,50m. Bei der männlichen Jugend U18 versuchte sich Joshua Zick erstmals im Dreisprung und wurde mit einer Weite von 11,08m auf Anhieb Vize-Kreismeister. Im Weitsprung verpasste der Gymnasiast aus Zusmarshausen nur knapp das Podest.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bei den schwäbischen Block-Mehrkampfmeiserschaften in Friedberg absolvierte die zwölfjährige Schülerin Antonia Tischmacher ihren ersten Mehrkampf zusammen mit ihrer Trainerin Leonie Sapper. Dabei mussten an einem Tag mit dem Kugelstoßen, Diskuswurf, 60-m-Hürden-Lauf, Weitsprung und 75-m-Sprint fünf anstrengende Disziplinen durchkämpft werden. Belohnt wurde sie mit dem zweiten Platz. In der Altersklasse W14 landete Maja Rittel im Block Lauf (Ballwurf, 60-m-Hürden, Weitsprung, 100-m-Sprint, 2000-m- Lauf) auf dem fünften Platz.

Den vorläufigen Höhepunkt der diesjährigen Bahnsaison konnte die LG Reischenau-Zusamtal bei den Einzel-Kreismeisterschaften der zehn- und elfjährigen Schüler und Schülerinnen in Untermeitingen feiern. Dabei wurden drei Kreismeistertitel, drei Vizemeisterschaften, drei dritte Plätze und zahlreiche sehr gute Platzierungen erreicht. Verantwortlich hierfür zeichnen sich die Trainer Susanne Kropka, Leonie Sapper und Markus Brenner. Die 4x50-m-Staffel der Schülerinnen mit Magdalena Niederhofer, Ronja Zick, Johanna Maier und Joelyn Kropka gewann das Rennen mit 31,48 sec. Mit einem dritten Platz sprang auch das zweite Staffel-Team der LG mit Irene Eguizabal, Franziska Eberhard, Sophia Pyrlik und Lilly Jahn auf das Podest. Den zweiten Kreismeistertitel sicherte sich Magdalena Niederhofer neben der Staffel auch im Weitsprung. Nebenbei nahm sie in ihrer Altersklasse auch den zweiten Platz im 800-m-Rennen und den vierten Platz im 50-m-Sprint mit und war somit die erfolgreichste Athletin der LG Reischenau-Zusamtal.

Im 800-m-Rennen der elfjährigen Mädchen lieferten sich die Teamkolleginnen aus der Staffel Johanna Maier und Joelyn Kropka ein packendes Rennen. Johanna Maier setzte sich dabei mit 3:06,68 min durch und wurde Vizemeisterin vor Joelyn Kropka auf Rang drei. Sophia Pyrlik rundete das spannende Rennen mit Platz fünf ab.

Bei den Jungs stach vor allem der zehnjährige Magnus Rittel heraus. Er gewann souverän den Kreismeistertitel im 50-m-Sprint mit ausgezeichneten 7,78 sec. Der Senkrechtstarter konnte seine enorme Schnelligkeit auch im Weitsprung ausspielen, wo er mit 3,86m den zweiten Platz belegte. (rk-)

Weitere Ergebnisse unter

www.lgrz.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren