Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Soldaten kommen für Flugabwehr-Ausbildung nach Deutschland

Donauwörther Zeitung

Thomas Hilgendorf

Lokales

Foto: Marcus Merk

Thomas Hilgendorf wurde 1980 in München geboren. Nach dem Wehrdienst studierte er Politik, evangelische Theologie, Recht und Geschichte in Braunschweig und Augsburg.

Thomas Hilgendorf volontierte bei der Augsburger Allgemeinen in Günzburg und Augsburg. Seit 2011 arbeitet der Redakteur bei der Donauwörther Zeitung.

Treten Sie mit Thomas Hilgendorf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Thomas Hilgendorf

Das Bürgergeld ist umstritten: Die einen sehen darin eine positive Veränderung – weg von vermeintlichen Gängelungen der Hartz-IV-Regelung.
Landkreis Donau-Ries

Kommt im Landkreis Donau-Ries nun der Ansturm auf das Bürgergeld?

Seit 1. Januar gibt es das Bürgergeld – und mit der Einführung kam auch die Kritik. Was die Leiterin des Jobcenters Donau-Ries dazu sagt und wie die Lage ist.

Gelbe Säcke am Straßenrand in Donauwörth. AWV-Werkleiter Wiedemann fordert, dass hinsichtlich der Kunststoffentsorgung mehr Transparenz herrschen müsste.
Donau-Ries/Dillingen

Gegen den Trend: Müllmengen im Landkreis gehen zurück

In den Kreisen Donau-Ries und Dillingen wurde deutlich weniger Abfall produziert als im Vorjahr. Woran das liegt und was dem AWV unter den Nägeln brennt.

Die maßgebliche Änderung am Tanzhaus von außen ist aus Richtung Süden zu sehen: Der Stahlbeton an der Seite soll aufgeschnitten werden, große Fenster erhellen dann Café und Bibliothek.
Donauwörth

Das sagt der Architekt zur Sanierung des Tanzhauses in Donauwörth

Kay Trint hat den Architektenwettbewerb zum Tanzhaus-Umbau in Donauwörth gewonnen. Was er mit seinem Team vorhat und wie schnell alles umgesetzt werden kann.

Dichte Rauchwolken nach einem russischen Angriff im Oktober dieses Jahres. Die ukrainische Hauptstadt Kiew, aus der Valeri und seine Frau flohen, ist alles andere als sicher.
Lesetipp

So dramatisch verlief eine Flucht aus Kiew in die Donauwörther Parkstadt

Valeri und seine Frau sind im Bombenhagel geflohen. Einfach in Richtung Westen. Sie zeigen sich überwältigt davon, was sie in Donauwörth an Hilfe erfahren haben.

In Donauwörth und der ganzen Region sind heuer wieder Sternsinger unterwegs - hier mit Stadtpfarrer und Dekan Robert Neuner in der Innenstadt. Sie sammeln heuer für bedürftige Kinder in Asien.
Donauwörth

Mitmachen ist "Ehrensache": Die Sternsinger sind wieder unterwegs

Zwei Jahre der Pandemie haben auch die traditionsreiche Wohltätigkeitsaktion der katholischen Kirche lahmgelegt. Heuer sind die Mädchen und Buben wieder unterwegs.

Aktuell werden wieder mehr minderjährige Flüchtlinge registriert, meist sind sie um die 16 Jahre alt.
Landkreis Donau-Ries

Es kommen wieder mehr geflüchtete Kinder im Donau-Ries-Kreis an

Die Zahl der unbegleiteten Jugendlichen, die als Geflüchtete im Kreis Donau-Ries ankommen, steigt. Das stellt das Jugendamt in Donauwörth vor Fragezeichen.

Zu Tisch mit Papst Benedikt XVI. (damals noch Joseph Ratzinger): Monsignore Herbert Lang (stehend), Wemdings ehemaliger Stadtpfarrer, neben Ratzinger (Zweiter von rechts). Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist am 31. Dezember in der Vatikanstadt gestorben. Langs und Ratzingers Wege kreuzten sich des Öfteren.
Donauwörth

Wemdings ehemaliger Pfarrer kannte Joseph Ratzinger persönlich

Der ehemalige Wemdinger Stadtpfarrer Herbert Lang hat den späteren Papst Benedikt XVI. öfter getroffen – und ihn als großen Mensch und Theologen kennengelernt.

In der Registratur des Landratsamtes Donau-Ries werden die Akten und Unterlagen gesammelt, die auf längere Zeit aufbewahrt werden müssen. Es sind fünf Kilometer Akten.
Landkreis Donau-Ries

Warum es immer mehr Bürokratie in den Ämtern und Behörden gibt

Am Landratsamt Donau-Ries mussten in den vergangenen 20 Jahren über 250 Stellen neu geschaffen werden. Hintergrund dafür ist vor allem ein Mehr an Verordnungen.

Es durfte geschwitzt werden in und rund um Donauwörth im Sommer 2022. Es war ein Jahr der Superlative in Sachen Wetter - nach oben schien es jedenfalls kaum Grenzen zu geben.
Wetter

2022 war ein Wetter-Rekordjahr im Kreis Donau-Ries

Es war wirklich ein Rekordjahr in Sachen Wetter. Was die einen freute, war für andere existenzbedrohend. Ein Rückblick auf 2022.

Abschied vom Impfzentrum: BRK-Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer und Leiterin Monika Albinger bereiten sich auf die Schließung der Einrichtung zum Jahresende vor.
Donauwörth

Die Impfzentren im Donau-Ries-Kreis schließen ihre Türen

Nach über zwei Jahren schließen die Corona-Impfzentren in Donauwörth und Nördlingen. Wie die Verantwortlichen den Zeitpunkt der Schließung einschätzen.