Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien

Donauwörther Zeitung

Thomas Hilgendorf

Lokales

Foto: Marcus Merk

Thomas Hilgendorf wurde 1980 in München geboren. Nach dem Wehrdienst studierte er Politik, evangelische Theologie, Recht und Geschichte in Braunschweig und Augsburg.

Thomas Hilgendorf volontierte bei der Augsburger Allgemeinen in Günzburg und Augsburg. Seit 2011 arbeitet der Redakteur bei der Donauwörther Zeitung.

Treten Sie mit Thomas Hilgendorf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Thomas Hilgendorf

Unübersehbar steht es zwischen Rieder Tor und Rathaus, das altehrwürdige Donauwörther Bürgerspital. Ob es nach dem Umzug des Seniorenheims an den neuen Standort weiterhin einem sozialen Zweck dienen wird?
Kommentar

Bürgerspital: Der neue Standort birgt neue Chancen

Das Bürgerspital in der Parkstadt anzusiedeln hat gute Gründe. Doch die Bewohner dürfen nicht abgehängt sein, kommentiert Thomas Hilgendorf.

Sind Plakatwände eine Alternative zu den Aufstellern?
Kommentar

Flut an Wahlplakaten in Donauwörth: Das muss man aushalten

Die Donauwörther SPD wollte die Flut an Wahlplakaten begrenzen. Doch Achtung: Sie sind Teil einer freiheitlich geprägten Gesellschaft, meint Thomas Hilgendorf.

So wie hier an der Berger Allee im Zuge der Landtagswahlen 2018 wird es bald wieder an den Straßen Donauwörths aussehen. Für die einen ist das ein sichtbares Zeichen lebendiger Demokratie, für die anderen, zumindest in dieser geballten Form, ökologisch bedenklich und ein Ärgernis fürs Auge.
Donauwörth

Vorstoß gegen die Flut an Wahlplakaten in Donauwörth

Die Donauwörther SPD wollte das wilde Plakatieren in die Schranken weisen. Das erweist sich als schwieriges Unterfangen – nicht zuletzt verfassungsrechtlich.

Diese Kabine für zwölf Personen überwindet den Höhenunterschied von rund 30 Metern zwischen Nordstrand und Ortszentrum. Dort ist das eine neue Touristenattraktion. Ist so etwas in Donauwörth auch möglich?
Kommentar

Seilbahn auf den Donauwörther Schellenberg: Es gibt wichtigeres

Warum eine "Seilbahn auf den Schellenberg" für die Stadt Donauwörth derzeit wohl eine Nummer zu groß ist.

Könnte es wie in Baden Baden (Bild) auch in Donauwörth funktionieren? Mit der Standseilbahn auf den Schellenberg in die Parkstadt. Die Idee ist nicht neu, hält sich aber hartnäckig.
Donauwörth

Seilbahn in die Donauwörther Parkstadt wird wieder diskutiert

In Donauwörth ist die Anbindung der Parkstadt ein Sorgenkind beim Ausbau der Wege. Jetzt steht sogar das Thema „Seilbahn“ wieder auf der Agenda.

Nur sechs Bürger hatten sich zum „Astra Day“ im Nördlinger Impfzentrum angemeldet.
Donau-Ries

Corona-Impfstoff: Donau-Ries im Wettlauf gegen das Verfallsdatum

Erst ersehnt, nun womöglich ein Ladenhüter. Mediziner aus dem Landkreis Donau-Ries haben Sorge, dass Corona-Impfstoff weggeworfen werden muss.

Mehr Menschen im Landkreis sollten sich gegen Corona impfen lassen.
Kommentar

Kampf gegen Corona: Impfen muss freiwillig bleiben

Mehr Menschen aus dem Landkreis Donau-Ries sollten sich gegen Covid-19 impfen lassen. Eine Impfpflicht ist dennoch nicht zu diskutieren, findet Thomas Hilgendorf in seinem Kommentar.

Mehr Leute beim „Check-In“ im Impfzentrum (im Bild das in Donauwörth) – das wünschen sich die für die Impfkampagne im Landkreis Donau-Ries Verantwortlichen. Die Impfzentren haben nun genug Impfstoffe und freie Kapazitäten für Termine. Interessenten sollten sich schnell melden.
Donau-Ries

Aktionsplan für höhere Corona-Impfquote im Donau-Ries

Das Interesse an Impfungen gegen Corona lässt nach - auch bei den Menschen im Donau-Ries-Kreis. Deswegen sollen jetzt umfangreiche Aktionen gestartet werden.

Ein kleiner Pieks, vor dem sich viele scheuen – was sich erst jetzt, wo die Gruppe der „Überzeugten“ allmählich durchgeimpft ist, langsam zeigt.
Donau-Ries

Nördlinger Arzt sagt: „Geimpfte müssen mehr Vorteile haben“

Der Andrang für den „Piks“ ist in der Region nicht mehr so hoch wie noch vor ein paar Monaten. Ein Experte aus dem Ries fordert, dass Geimpfte "bevorzugt" werden sollen.

„Die Praxen sind am Limit“, sagt Dr. Birgitt Mertin, Hausärztin in Donauwörth.
Landkreis Donau-Ries

Corona-Impf-Empfehlung wirbelt Praxen durcheinander

Medizinerin aus Donauwörth ist verärgert über Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zu Kreuzimpfungen. Diese verwirrten.