Newsticker
Impfkommission-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 10. August

Coronavirus

10.08.2020

Das Corona-Update vom 10. August

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: AZ Grafik

Jeden Tag laufen etliche Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Viele Menschen haben seit Beginn der Corona-Krise ihren Arbeitsplatz verloren - sei es ein Minijob oder eine Festanstellung. Zahlreiche Soloselbständige hatten von heute auf morgen keine Aufträge mehr. Wie geht es den Betroffenen in Augsburg damit, wer sind sie und was haben sie erlebt? Das wollen wir in unserer Bürgerrecherche herausfinden.

Den Anfang machen zwei Augsburger, die uns ihre frustrierenden Erlebnisse erzählt haben und berichten, wie sie nun in die Zukunft blicken. Wenn Ihnen etwas Ähnliches widerfahren ist, Sie etwas aus der Augsburger Arbeitswelt zu berichten haben oder es aus Ihrer Sicht Geschichten von Entlassungen gibt, die in die Öffentlichkeit gehören, dann nehmen Sie an unserem Projekt teil. Denn damit helfen Sie uns dabei, die Corona-bedingten Veränderungen auf dem Augsburger Arbeitsmarkt umfassend beschreiben zu können. Keine Sorge: Eine Teilnahme ist auch anonym möglich. Wenn Sie es eilig haben, dann am besten hier entlang zur Bürgerrecherche.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Wer aus dem Urlaub zurück nach Deutschland kommt, kann sich in Testzentren an der Grenze oder am Flughafen auf das Coronavirus testen lassen - freiwillig, solange die Reisenden nicht in einem Risikogebiet unterwegs waren. Doch bei den Testergebnissen gibt es Probleme, Betroffene berichten von Wartezeiten von mehr als einer Woche. Nun will die Staatsregierung nachbessern und die Kapazitäten massiv erhöhen.

  • Noch haben die bayerischen Schülerinnen und Schüler fast einen Monat Sommerferien vor sich. Doch wenn die Schule wieder beginnt, müssen sie sich auf einige Corona-Regeln einstellen. In den Schulhäusern sind etwa Masken Pflicht - im Unterricht Stand jetzt noch nicht. Ob das noch geändert wird, soll erst kurz vor Ferienende entschieden werden.

  • Für die Nachverfolgung von Infektionsketten sind bei den Gesundheitsämtern Corona-Detektive im Einsatz. Gesundheitsminister Spahn verlängert die Finanzierung von rund 500 Scouts für ein weiteres halbes Jahr. Kostenpunkt: Elf Millionen Euro.

Die Zahlen: Derzeit gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 216.327 Fälle, das sind 436 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich aktuell 51.848 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 45 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Szenario wollten die UEFA und alle Königsklassen-Clubs unbedingt vermeiden. RB Leipzigs Gegner Atlético Madrid hat es aber erwischt. Zwei positive Corona-Fälle sorgen für Aufregung und eine verspätete Anreise des spanischen Spitzenclubs nach Lissabon.

Coronavirus: Atlético-Fall zeigt Risiko für Blitzturnier

Am Flughafen München zeigen sich die Folgen der Luftfahrtkrise. Eine Reportage über Menschen, die wieder abheben wollen und solche, für die es vielleicht schon zu spät ist.

Am Flughafen München ist nicht nur die Stimmung am Boden

Für die Mitarbeiter von Augsburgs Senioreneinrichtungen gelten wegen Corona besondere Regeln. Doch gerade in der Urlaubszeit gibt es einige Probleme.

So wollen Pflegeheime verhindern, dass Mitarbeiter Corona einschleppen 

Unsere heutige Wirtschaft ist viel stärker vom Konsum abhängig als in der Vergangenheit. Konsumforscher Frank Trentmann erklärt die Auswirkungen der Corona-Krise.

Herr Professor, kann uns Konsum wirklich aus der Krise helfen? 

Wer im Homeoffice arbeitet, verzichtet in der Regel auf die Business-Garderobe. Manche Frauen lassen auch gern den BH weg - eine Entscheidung, die immer noch spaltet.

BH-Boykott: Oben-Ohne erregt heute immer noch die Gemüter

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren