Tischtennis

10.03.2016

Lebenszeichen im Abstiegskampf

Petra Olthues (links) und Annette Langner gewannen gegen Obergünzburg ihr Doppel.
Bild: Szilvia Izsó

Mertinger Damen gewinnen überraschend gegen Aichach. VSC liefert Pflichtsieg

Zu einer ausgeglichenen Bilanz kamen die Landesliga-Frauen des VSC Donauwörth. Erfolgreich zeigten sich auch die Bezirksligateams aus Mertingen und Oberndorf, während es für Riedlingen II wieder nichts mit dem gewünschten Sieg wurde.

Süd/West VSC Donauwörth – FC Hawangen 2:8; VSC Donauwörth – TSV Obergünzburg 8:3. Am Koppelheimspieltag standen die VSC-Damen zunächst gegen den FC Hawangen auf verlorenem Posten. Beide Doppel gingen an die Gäste, wobei Olthues/Langner ihre vorhandenen Chancen mehrfach nicht nutzen konnten. In den Einzeln gab es nicht viel zu holen. Zwei sehenswerte Fünf-Satz-Siege gegen Abwehrspielerin Marina Maier von Petra Olthues und Annette Langner blieben die einzigen Punkte. Ein gutes Spiel lieferte Andrea Eisenhofer gegen Pfreimer, hatte aber knapp im Entscheidungssatz das Nachsehen. Nur noch Annette Langner und Christine Kampfinger gelang je ein Satzgewinn.

Gegen den Tabellennachbarn TSV Obergünzburg lief es dagegen von Anfang an gut für den VSC. Nach der Punkteteilung in der Vorrunde war das Team auf ein spannendes Match gefasst, doch diesmal verlief die Partie relativ einseitig. Der überraschende, stark herausgespielte Sieg von Eisenhofer/Kampfinger und der Pflichtsieg von Olthues/Langner brachten bereits die Vorentscheidung. Im vorderen Paarkreuz revanchierten sich Petra Olthues und Annette Langner bei Isabelle Frick für die Vorrundenniederlagen, dagegen konnten beide gegen Hilde Stadler nicht viel ausrichten. Im hinteren Paarkreuz holte Christine Kampfinger zwei sichere Punkte, dagegen musste sich Andrea Eisenhofer nach gewonnenem ersten Spiel in ihrer zweiten Partie geschlagen geben. Mit einer 7:3-Führung im Rücken spielte sie aber entspannt gegen Hilde Stadler. Sie ließ sich gar nicht erst auf längere Ballwechsel ein und holte mit einem knappen Fünf-Satz-Spiel den Siegpunkt für ihr Team. (ttd)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga TSV Burgau – VfB Oberndorf 2:9. In Burgau machte Oberndorfs junges Damenteam kurzen Prozess mit den Gastgeberinnen. Nach den Doppeln stand es noch 1:1, und nachdem sich Jasmin Kaim nach fünf Sätzen Jutta Wiedemann beugen musste, führte Burgau sogar. Doch dann legten die VfB-Damen den Schnellgang ein und gaben kein Spiel mehr ab. Pia Hallmann, Sonja Schweikardt und Celine Mareis gewannen ihre Einzel deutlich. Auch Jasmin Kaim punktete. Sie setzte sich in einem engen Match mit 3:2 gegen Gabriele Reidinger durch. (schu)

Bezirksliga Nord FC Mertingen – TSV Aichach 8:5. Mit diesem Überraschungserfolg gab Mertingen im Abstiegskampf ein deutliches Lebenszeichen. Grundlage des Sieges war eine geschlossene Mannschaftsleistung, der die Gäste nur eine überragende Beate Andraschko entgegenzusetzen hatten, die an diesem Abend ungeschlagen blieb, sowohl im Einzel als auch im Doppel. Letztlich hätte der FCM sogar höher gewinnen können, wenn nicht Marie-Luise Raul mit Alexandra Thomsen im Doppel sowie Fanny Zimmermann im Einzel jeweils unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes verloren hätten. Das Team ist nun wieder näher ans Tabellenmittelfeld herangerückt. Die Punkte verteilten sich gleichmäßig auf Carmen Buder (2,5), Marie-Luise Raul, Alexandra Thomsen (je zwei) und Kapitän Fanny Zimmermann (1,5). (wr)

Bezirksliga Nord SV Unterknöringen – SpVgg Riedlingen II 8:6. Denkbar knapp musste Riedlingens zweite Frauenmannschaft ihre Partie gegen Tabellennachbar Unterknöringen abgeben. Im Doppel punkteten Sonja Grob und Sabrina Ott. Das zweite Doppel ging kampflos an die Gäste, da Riedlingen nur mit drei Spielerinnen angetreten war. Die Einzelpunkte erspielten je zweimal Ott und Monika Drescher sowie einmal Grob. Damit steht Riedlingen II weiter sieglos auf dem letzten Tabellenrang.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schuetzen_Gruppenbild.tif
Bezirksliga

Glücklicher Sieg für Monheimer Luftgewehrschützen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen