Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ursberg: Ein besonderer Ursberger Abschied für Georg Gerhardt

Ursberg
20.07.2019

Ein besonderer Ursberger Abschied für Georg Gerhardt

Verlässlicher Taktgeber war er 2014 beim Schulfest.
4 Bilder
Verlässlicher Taktgeber war er 2014 beim Schulfest.
Foto: Chr. Pagel

Plus Nach 22 Jahren verabschiedet sich Gerhardt als Schulleiter des Ringeisen-Gymnasiums. Er hätte fast bei BMW angefangen, aber der Zufall brachte ihn nach Ursberg.

Um ein Haar hätte das Leben Georg Gerhardts und damit auch die Geschichte des Dominikus-Ringeisen-Gymnasiums in Ursberg eine völlig andere Wendung erfahren. Nach dem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der zweijährigen Referendarzeit am Asam-Gymnasium München und dem Johann-Michael-Sailer Gymnasium in Dillingen sah sich Gerhardt im Herbst 1984 mit einem Einstellungsstopp an den staatlichen Schulen Bayerns konfrontiert. Von den privaten Schulen, an denen sich der angehende Mathe- und Physiklehrer beworben hatte, erhielt er nur Absagen. Bereits die Zusage für eine Stelle bei BMW in München in der Hinterhand, wagte Gerhardt noch einen letzten Versuch. Aus Ursberg hatte er überhaupt keine Rückmeldung auf seine Bewerbung erhalten, kurzerhand rief er dort an. Offenbar war sein Schreiben dort untergegangen, denn die damalige Schulleiterin, Schwester Christiane Schrom, suchte damals händeringend einen Mathe- und Physiklehrer. „Sie schickt der Himmel“, antwortete die Klosterschwester auf Gerhardts Nachfrage nach dem Stand seiner Bewerbung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.