1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Der nächste große Schritt ist gemacht

Bezirksliga Nord

14.04.2019

Der nächste große Schritt ist gemacht

Ein Bild, das es im bisherigen Saisonverlauf schon zur Genüge gab: Während die Akteure des FC Ehekirchen jubeln, ist der Gegner (hier Ecknachs Johannes Grimm/vorne) niedergeschlagen.
Bild: Sarina Schäffer

Während Ehekirchen seine Partie in Ecknach mit 3:1 gewinnt, patzt Verfolger Bubesheim in Aindling

Der FC Ehekirchen hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Landesliga-Aufstieg gemacht. Während der Spitzenreiter der Bezirksliga Nord seine schwere Auswärtsaufgabe beim VfL Ecknach souverän löste und mit 3:1 gewann, musste sich Verfolger SC Bubesheim beim TSV Aindling mit 1:2 geschlagen geben. Damit haben die Panknin-Schützlinge ihren Vorsprung auf den SCB auf nunmehr sechs Punkte ausgebaut.

Der FC Ehekirchen zeigte in Ecknach einmal mehr, warum er in der Tabelle oben steht. Obwohl der Gastgeber vor allem in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel hat, schlug der Tabellenführer bei seinen wenigen Chancen eiskalt zu. Vor 240 Zuschauern entwickelte sich ein ansehnliches Bezirksliga-Match. Der VfL machte sofort den Eindruck, als wollte er den Katastrophen-Auftritt von Altenmünster vergessen machen. In der elften Minute hatten die Gastgeber aber Pech, als ein Pass auf den stark abseitsverdächtig postierten Fabian Scharbatke nicht abgepfiffen wurde. Nach einem Abpraller kam Julian Hollinger an die Kugel und war links unten erfolgreich.

FCE-Keeper Simon Lenk verhinderte gegen Michael Eibel aus kurzer Distanz den Ausgleich. Dann sah man die nächste Kostprobe dessen, was Ehekirchen vom Rest der Liga unterscheidet. Ein weiter Ball erreichte Ausnahmestürmer Fabian Scharbatke, der gleich beide Ecknacher Innenverteidiger mit Lupfern narrte und volley zum 0:2 traf. Bashar Broo wurde von Torwart Lenk gefoult – Manfred Glas jagte den Strafstoß aber in die Wolken. Christoph Jung bediente in der 57. Minute per Hacke Maximilian Obermeyer, dessen Querpass lenkte Ehekirchens Kapitän Sebastian Rutkowski vor dem einschussbereiten Broo ins eigene Tor. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn hielt bis zur 75. Minute. Dann holte der Klassenprimus zum Knock-out aus. Simon Schmaus bediente Christoph Hollinger und der traf zum 3:1. (an/nr)

Ehekirchen: Lenk, Appel, M. Rutkowski (77. Jahner), Panknin, Schmaus (90. Kranner), Chr. Hollinger (86. Füger), Ledl, S. Rutkowski, J. Hollinger, Mayr, Scharbatke.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Anna%20Mahl_1.jpg
Bildergalerie

Fußball und Handball: Die besten Bilder vom Wochenende

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen