Löwenbräu-Arkaden
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Foto: Architekt Lidl

Investor Dieter Glass will auf dem Löwenbräu-Areal und einem Teil der angrenzenden Luerswiese direkt an Bad Wörishofens Kurpark für rund 40 Millionen Euro die Löwenbräu-Arkaden errichten. Es handelt sich um ein Ensemble mit Wohnungen, Brauerei, Gastronomie, einem Laden und einem Beherbergungsbetrieb.

Die Löwenbräu-Arkaden sind das größte Bauvorhaben in Bad Wörishofens Innenstadt seit Jahrzehnten. Ende 2012 kaufte eine Glass-Firma das Löwenbräu, Ende 2017 wurden die Pläne für die Löwenbräu-Arkaden erstmals im Stadtrat beraten. Seither läuft das Genehmigungsverfahren, in dem es zu mehreren Anpassungen und Umplanungen kam. 

Hier lesen Sie die aktuellen Nachrichten zu den Löwenbräu-Arkaden:

Artikel zu "Löwenbräu-Arkaden"

So soll das Kreuzer-Areal in Bad Wörishofens Fußgängerzone einmal aussehen. Rund 70 Wohnungen sollen dort entstehen.
Bad Wörishofen

Hunderte neuer Wohnungen für Bad Wörishofen

Plus In Bad Wörishofen sind große Wohnbauprojekte auf dem Weg. Es geht um mehr als 100 Millionen Euro, die Unternehmer in der Kneippstadt investieren wollen. Ein Überblick.

Die Unterlagen zur Planung der umstrittenen Löwenbräu-Arkaden liegen ab Montag im Rathaus öffentlich aus und können online eingesehen werden.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden: Pläne werden öffentlich ausgelegt

Ab Montag kann der Bebauungsplan „Löwenbräuareal + Luersweise“ einen Monat lang direkt im Rathaus oder auf der Homepage eingesehen werden. Nur in dieser Zeit sind Stellungnahmen möglich.

Die aktuelle Planung der zwischenzeitlich stark verkleinerten Löwenbräu-Arkaden sieht eine getrennte Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage vor. In der Darstellung stehen Autos vor den jeweiligen Zugängen. Diese Lösung sorgte für Diskussionen und die Bitte, eine gemeinsame Zufahrt zu schaffen.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden Bad Wörishofen: Lärmschutz-Frage ist entschieden

Plus Wie soll die Tiefgarage nach der umfassenden Umplanung der Löwenbräu-Arkaden von Bad Wörishofen angefahren werden? Die Räte hatten Diskussionsbedarf. Es geht um den Schallschutz für Anwohner.

Die Löwenbräu-Arkaden: So soll es einmal aussehen, dort, wo jetzt noch die Löwenbrauerei Bad Wörishofen steht.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden Bad Wörishofen: „Der Ball liegt bei Glass“

Plus Die Stadt Bad Wörishofen reagiert auf Aussagen des Investors, der in Bad Wörishofen 40 Millionen Euro investieren will.

Die geplanten Löwenbräu-Arkaden in Bad Wörishofen waren erneut Thema im Stadtrat.
Bad Wörishofen

Löwenbräu: Das sagen Behörden und Private zu den Wörishofer Plänen

Plus Erneut geht es im Stadtrat um den Bebauungsplan für das 40-Millionen-Euro-Projekt. Zuvor mussten die Zuhörer in Bad Wörishofen aber viel Geduld beweisen.

So soll der Bereich vor den Löwenbräu-Arkaden einmal aussehen. Dazu gehört auch ein neuer Platz (hier im Bild unten) mit Wasserfontänen. An der Stelle steht derzeit noch ein Haus. Eine Baugenehmigung für die Arkaden steht noch aus.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden nehmen die nächste Hürde

So richtig glücklich sind die Stadträte mit der neuen Regelung für den Lieferverkehr nicht. Für Stefan Ibel ist es „Planungspfusch“, für Bürgermeister Paul Gruschka und die Ratsmehrheit ist es „eine Lösung des Machbaren“

Der Bebauungsplan für das Löwenbräu-Areal und die Luerswiese am Kurpark hat das Wohlwollen der Stadtratsmehrheit. Nun wird er öffentlich ausgelegt, Bürger und Behörden können sich äußern. Dann muss ein Durchführungsvertrag genehmigt und schließlich die Satzung beschlossen werden, schildert die SPD.
Bad Wörishofen

Löwenbräu: SPD kritisiert Verkehrsführung

Sozialdemokraten halten zudem die Verkehrszählung für nicht zutreffend. Warum die SPD eine Grunderwerbsgesellschaft fordert.

Wie soll es vor dem Löwenbräu-Areal künftig aussehen?
Bad Wörishofen

Löwenbräu: Kritik an Plan für Straßenraum und Plätze

Plus Ratsmitglieder von neuem Entwurf überrascht. Es geht um Verkehrsbelastung, Sicherheit und Aufenthaltsqualität.

Der Bebauungsplan für die Löwenbräu-Arkaden. Auf der grünlichen Fläche rechts steht derzeit noch ein Haus. Dort soll ein Platz entstehen.
Bad Wörishofen

Löwenbräu: Zwei Jahre Ausnahme beim Lärmschutz

Plus Stadtrat von Bad Wörishofen macht große Zugeständnisse. Hoteliers protestieren mit T-Shirts und auch die Kurdirektorin ist dagegen.

So sollen die Löwenbräu-Arkaden einmal aussehen. Noch gibt es dafür aber keine Baugenehmigung.
Bad Wörishofen

Löwenbräu: Ausnahme beim Lärmschutz?

Plus Innenstadt Im Raum steht eine Befreiung vom Sommer-Baustopp für zwei Jahre. Die geltende Verordnung verteure Bauten in Bad Wörishofen kritisiert Investor Glass.

Bad Wörishofens Innenstadt steht im Mittelpunkt eines Prozesses, an dessen Ende ein Masterplan und ein städtebauliches Entwicklungskonzept stehen sollen. Stadtplaner Lukas Hoch (mit Mikro) schilderte die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt im Kursaal von Bad Wörishofen.
Bad Wörishofen

Bürger arbeiten am Masterplan Innenstadt

Plus Es geht um Wohnen, Arbeit, Verkehr und Umweltschutz. Gegensätzliche Wünsche gibt es da nicht nur beim Thema Löwenbräu-Arkaden.

So kannten ihn alle Wörishofer: Alfred Forster hinter seinem Tresen, ein selbst gebrautes und frisch gezapftes Bier in der Hand. Das Löwenbräu wurde mit Bad Wörishofen groß und berühmt.
Bad Wörishofen

Nachruf: Der „Löwe“ aus dem Löwenbräu ist tot

Alfred Forster, 50 Jahre lang Wirt des Löwenbräu, ist mit 86 Jahren gestorben. Dass er nach dem Verkauf noch ausziehen musste, war ein schwerer Schlag.

Innenstadt

Kritik an den Kritikern

Die FDP nimmt zur Luerswiese Stellung

So sollen die Löwenbräu-Arkaden einmal aussehen. Eine Baugenehmigung dafür steht noch aus.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Areal: Anwohner wehren sich

Plus Kritiker sprechen von „illegaler“ Bebauung der Luerswiese. Die Stadt stellt klar, warum das nicht stimmt - und um welche zentrale Frage es gehen könnte.

44 Wohnungen sollen in den „Eichwaldterrassen“ entstehen.
Bad Wörishofen

Neue Wohnungen: Im Eichwald rollen die Bagger an

Plus In der Innenstadt werden an zwei Stellen 59 exklusive Wohnungen gebaut. Wie es derweil um das 40-Millionen-Projekt „Löwenbräu-Arkaden“ steht, erklärt Dieter Glass.

So sollen die Löwenbräu-Arkaden auf dem Löwenbräu-Areal und der Luerswiese platziert werden. Es handelt sich um die Gebäude mit ausgestalteter Fassade; im Hintergrund zu sehen ist der Kurpark.
Bad Wörishofen

Löwenbräu-Arkaden unter der Lupe

Die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Löwenbräu-Areal und die Luerswiese mobilisiert die Bürger. Demnächst liegen die Pläne öffentlich aus.

„Viele reden hier über Kneipp – aber nur sehr wenige haben eine Ahnung, was für ein Jahrhundert-Geschenk dieser Mann für Bad Wörishofen war und ist.“Freie Hotelzimmer gibt es in Bad Wörishofen inzwischen viel zu viele – immer mehr auch kleinere Traditionshotels müssen daher dicht machen. <b> 	Archivfoto: Vitalis Held</b>„Von den positiven Zahlen aus dem Kur- und Tourismusbetrieb und den angeblich steigenden Übernachtungszahlen spüren wir leider nichts.“
Tourismus

Das stille Sterben der Traditionshotels

Während ganz Bad Wörishofen über die Schließung des Kneippianums diskutiert, verschwinden kleinere Traditionshotels sang- und klanglos. Auch Einzelhändler spüren wenig von steigenden Übernachtungszahlen

Dieter Glass
Bad Wörishofen

Dieter Glass: „Wir kaufen auch nicht alles“

Immer wenn in Bad Wörishofen ein Immobilienprojekt ansteht, fällt der Name des Bauunternehmers. Es wird gemunkelt, Glass habe auch beim Kneippianum mitgemischt.

Das Bad Wörishofer Wirtschaftsforum zeichnete den Mindelheimer Bauunternehmer Dieter Glass (Mitte) aus. Dem Unternehmer gratulierten (von links) die Vertreter des Wirtschaftsforums, Bürgermeister Paul Gruschka, Hans Högel (Verleger der Mindelheimer Zeitung), Luis Hillebrand (Eigentümer Parkhotel Residence) und Nicolaus Mayer von der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim.
Bad Wörishofen

Die Pläne des Dieter Glass

Dem Mindelheimer Bauunternehmer Dieter Glass wird der Bad Wörishofer Wirtschaftspreis verliehen. Glass verkündet in einer ungewöhnlichen Preisrede neue Ideen.