Newsticker
Russische Flugabwehr schießt angeblich Drohnen über der Krim ab
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Coronavirus: Corona-Uptdate vom 1. Mai 2022, Zahlen & Fakten

Coronavirus
15.05.2022

Das Corona-Update vom 15. Mai

Immer Sonntagmittag erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Das Coronavirus und seine Folgen bestimmen seit zwei Jahren den Alltag vieler Menschen. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was in dieser Woche wichtig war.

Der Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtages bemüht sich um die Aufklärung der Geschäfte mit Schutzmasken, bei denen die ehemaligen CSU-Politiker Georg Nüßlein und Alfred Sauter hohe Provisionszahlungen erhielten. Die beiden Abgeordneten schwiegen jedoch in einer Sitzung des Ausschusses, zu der sie geladen waren. Der Vizevorsitzende des Ausschusses, Florian Siekmann (Grüne), kündigte an, die Ereignisse mit der Hilfe anderer Zeugen aufklären zu wollen. Uli Bachmeier hat die Sitzung begleitet. Lesen Sie hier mehr über den Auftritt der ehemaligen CSU-Abgeordneten.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten der Woche:

  • Unterdessen sind Mails aus dem Frühjahr 2020 aufgetaucht, die zeigen, dass die Büros von Nüßlein und Sauter nach dem Abschluss des ersten Maskendeals mit der hessischen Firma Lomotex im Gesundheitsministerium Druck ausübten, damit weitere Verträge geschlossen würden. Alfred Sauter erhielt für das Geschäft mehr als eine Million Euro, Nüßlein sollte den gleichen Betrag erhalten. Mindestens sieben weitere Angebote versendete das Büro von Georg Nüßlein. Das Oberlandesgericht München sieht in den Vorgängen keinen Rechtsbruch. Eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs steht noch aus.

  • Nordkorea hat seinen ersten Corona-Ausbruch gemeldet. Staatschef Kim Jong Un kündigte umfassende Maßnahmen an, um eine Ausbreitung zu verhindern. Warum die Bevölkerung in dem Land besonders von dem Virus bedroht ist.

  • Der Corona-Krisenstab im Kanzleramt soll aufgelöst werden. Das Experten-Gremium um Christian Drosten und Stiko-Chef Thomas Mertens hingegen soll der Bundesregierung neben einem Sachverständigenaussschuss weiterhin beratend zur Seite stehen. Lesen Sie hier mehr über die Gründe für diese Entscheidung.

Die Zahlen: In der vergangenen Woche wurden in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 403.918 neue Fälle verzeichnet, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 485,7. In Bayern haben sich vergangene Woche 75.946 Menschen mit dem Virus infiziert, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 578,0. (Stand: 13. Mai 2022)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Corona-Pandemie kann schwere Folgen für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen haben. Seit Beginn der Pandemie werden mehr von ihnen suizidal und benötigen Hilfe.

Immer mehr Kinder und Jugendliche brauchen Hilfe in der Psychiatrie 

Bill Gates hat ein Buch vorgelegt mit dem Titel "Wie wir die nächste Pandemie verhindern". Wolfgang Schütz hat zusammengefasst, was die Leserinnen und Leser erwartet.

Bill Gates erklärt in seinem neuen Buch die Welt – und sich selbst 

In die Friedberger Stadtpfarrkirche wird eine besondere Figur einziehen: die Heilige Corona.

Heilige Corona zieht in die Friedberger Stadtpfarrkirche ein 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.