1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Nach acht Jahren und 81 Toren sagt Sandro servus

Fußball

24.06.2017

Nach acht Jahren und 81 Toren sagt Sandro servus

Copy%20of%20IMG_2632.tif
2 Bilder
Mihael Potnar

TSV Wertingen verliert seinen Torjäger Santamaria an den FC Lauingen

Am gestrigen Freitagabend haben die Fußballer des TSV Wertingen bei einer internen Eröffnungsfeier die Mannschaft für die neue Saison vorgestellt. Nicht mehr dabei sein wird dann mit Sandro Santamaria der erfolgreichste Torschütze der vergangenen acht Spielzeiten.

Als der inzwischen 38-jährige Angreifer im Sommer 2010 vom FC Gundelfingen auf den Judenberg wechselte, blühte er im bereits fortgeschrittenen Fußballalter so richtig auf. Ob in der Bezirksoberliga, Bezirksliga Nord und zuletzt in der Kreisliga Nord – Santamaria traf in jeder Spielklasse und kam während seiner Wertinger Zeit auf insgesamt 81 Treffer für die erste Mannschaft. Kein Wunder, dass Sportlicher Leiter Fritz Bühringer den plötzlichen Weggang zum Bezirksligisten FC Lauingen bedauert: „Sandros Wechsel ist natürlich ein sportlicher Verlust für uns“, betont der TSV-Funktionär. Auch menschlich sei der scheidende Torjäger innerhalb der Mannschaft ein Vorbild gewesen. Auf die Frage, warum Santamaria zum Ende der am 30. Juni auslaufenden Wechselfrist Wertingen nun doch verlasse, antwortete Bühringer kurz und bündig: „Kein Kommentar.“ Neben Santamaria zieht aus dem Kader der ersten Mannschaft auch Michael Mahl von dannen. Ihn zieht es nach einem Jahr beim TSV zurück zum Bezirksligisten TSV Hollenbach. Nicht mehr das TSV-Trikot in der neuen Saison tragen werden Thomas Kehrle (Spielertrainer beim FC Weisingen), Valentin Bohmann (FC Emersacker) und Thomas Egger (TSV Unterthürheim). Die Spieler aus der zweiten Mannschaft schlossen sich Nachbarvereinen an.

Nachdem mit Martin Winkler, (TSV Meitingen), Moritz Hempel, Fabian Knötzinger (beide TSV Unterthürheim), Andreas Mayr (FC Pfaffenhofen-Untere Zusam) und den eigenen Nachwuchsspielern Jannick Günther, Fabian Siwi, Tim Zellner, Julian Schnell, Jannik Riesinger, Manuel Rueß, Tino Wagner und Max Freundlinger (alle JFG Riedberg) bereits zwölf Neuzugänge seit Wochen feststanden, hat sich nun nochmals ein kurzfristiger Transfer ergeben: Vom Nordwest-Kreisklassisten FC Langweid wechselt Torwart Mihael Potnar an die Zusam. Der 31-jährige Kroate soll dem bisherigen Stammkeeper Andreas Dirr ernsthafte Konkurrenz auf der Position zwischen den Pfosten machen. Dirr kann laut Bühringer aufgrund seines Aufenthalts während der Woche in München nicht immer trainieren. Deshalb ist man beim TSV schon sehr froh, jetzt einen weiteren Torwart im ambitionierten Kader zu haben. (herd)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0564.tif
Fußball in den unteren Klassen

Remis kein Beinbruch für SG Wörleschwang

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen