1. Startseite
  2. Bayern
  3. Auf Bayerns Straßen verletzten sich viele Motorradfahrer

Verkehr an Ostern

20.04.2019

Auf Bayerns Straßen verletzten sich viele Motorradfahrer

Bei mehreren Motorradunfällen in Süddeutschland wurden zahlreiche Fahrer verletzt. Ein Mann starb in Baden-Württemberg.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Bei den frühlingshaften Temperaturen sind auch viele Biker unterwegs. In Bayern und Baden-Württemberg kam es zu zahlreichen Unfällen mit Motorradfahrern.

Die Sonne scheint, kaum Wolken am Himmel. Beste Voraussetzungen mit dem Motorrad eine kleine Tour zu unternehmen. Doch zu Beginn der Osterfeiertage sind bei mehreren Unfällen auf Bayerns Straßen Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer. Und vor allem Motorradfahrer kamen bei Ausflügen zu Fall und wurden in Krankenhäuser gebracht.

Am Karfreitag ist es in Königsbrunn (Landkreis Augsburg) zu einem schweren Unfall zwischen einer Motorradfahrerin und einem Autofahrer gekommen. Ein 45-jähriger Autofahrer übersah beim Linksabbiegen das entgegenkommende Motorrad. Die 39-Jährige konnte nicht mehr bremsen und prallte mit ihrem Motorrad in die hintere Beifahrerseite des Autos. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen in die Uniklinik Augsburg gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Auch in Mering und Stätzling (Landkreis Aichach-Friedberg) verunglückten zwei Motorradfahrer. Die Unfälle ereigneten sich bereits am Mittwoch. Dabei wurden ein 41-Jähriger und 54-Jähriger schwer verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Motorradunfälle auch in der Oberpfalz und Nordschwaben

In der Oberpfalz krachte ein 63-jähriger Rollerfahrer bei Zell (Landkreis Cham) in einen 65 Jahre alten Motorradfahrer. Beide Männer erlitten am Karfreitag schwere Verletzungen. Im schwäbischen Auhausen (Landkreis Donau-Ries) kam ein Motorradfahrer in einer Kurve von der Straße ab, stürzte und blieb schwer verletzt in einem Feld liegen. Ein Rettungshubschrauber flog den 55 Jahre alten Mann am Freitag in ein Krankenhaus.

Ein 19-Jähriger fiel mit seinem Motorrad kurz hinter der bayerisch-österreichischen Grenze und rutschte unter eine Leitplanke. Bei dem Unfall in Scheidegg (Landkreis Lindau) verletzte sich der Mann am Karfreitag schwer. Im unterfränkischen Knetzgau (Landkreis Haßberge) kam ein 57-Jähriger mit seinem Motorrad am selben Tag von der Straße ab und fiel in einen Graben. Schwerverletzt kam er mit einem Hubschrauber in eine Klinik.

In Baden-Württemberg stirbt ein Motorradfahrer

Schwere Verletzungen zog sich am Samstag auch eine Fahrschülerin zu, als sie mit ihrem Auto auf der Autobahn 8 bei Günzburg in einen Lastwagen krachte. Ihr Fahrlehrer wurde leicht verletzt. An dem Lastwagen riss der Dieseltank auf. In Richtung Stuttgart staute sich der Verkehr über eine Strecke von rund vier Kilometern.

In Baden-Württemberg war die Bilanz sogar noch schlimmer: Mindestens ein Toter, fünf lebensgefährlich und acht schwer Verletzte sind das Resultat mehrerer Motorradunfälle im Süd-Westen. Der tödliche Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben in Schwanau (Ortenaukreis), als das Auto eines 26-Jährigen bei einem Überholmanöver frontal mit einem Motorrad zusammenstieß.

Raum Freiburg: In vier Stunden acht schwere Motorradunfälle

Bei einem Auffahrunfall in Schelklingen (Alb-Donau-Kreis) wurde eine Motorradfahrerin zu Fall gebracht und anschließend von einem Auto überrollt. Die 57 Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Ihr vorausfahrender Freund, der den Unfall am Mittag laut Polizei im Rückspiegel sah, erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Allein im Zuständigkeitsgebiet der Polizei Freiburg kam es zudem am Freitag innerhalb von vier Stunden zu acht schweren Unfällen, an denen Motorradfahrer beteiligt waren. Ein 32-Jähriger stürzte zwischen Äule und Aha (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ebenfalls lebensgefährlich verletzt wurde ein 63 Jahre alter Motorradfahrer bei Seebrugg am Schluchsee (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Er prallte in ein Auto, dessen Fahrer stark gebremst hatte.

Zudem wurde ein Radfahrer in Freiamt (Landkreis Emmendingen) von einem Biker angefahren und so schwer verletzt, dass Ärzte um sein Leben kämpfen mussten. Die Polizei Freiburg bezeichnete den Karfreitag als "erschreckenden Auftakt" des Osterwochenendes.

Drei Verletzte bei einem Unfall bei Heidenheim

In einer Art Kettenreaktion wurden außerdem zwei in einem Konvoi mitfahrende Biker im Landkreis Heidenheim schwer verletzt. Bei dem Motorradausflug mit acht Teilnehmern kam zunächst ein 52-Jähriger mit seiner Maschine aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Acker, wie die Polizei mitteilte. Ein direkt dahinter fahrender 29-Jähriger stoppte daraufhin - was seinem 27 Jahre alten Hintermann wiederum nicht rechtzeitig gelang. Beide wurden durch den Zusammenprall schwer verletzt.

Ebenfalls schwere Verletzungen zog sich eine 20-jährige Motorradfahrerin bei Eberbach zu. Zudem verletzten sich ein 41-Jähriger in der Zwiefalter Steige, ein 61 Jahre alter Mann im Kleinen Wiesental, ein 63-jähriger Motorradfahrer zwischen St. Märgen und Thurner und ein 34-Jähriger bei Billigheim schwer. Auf einer Umgehungsstraße bei Welzheim wurde außerdem ein 29 Jahre alter Biker unter einem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. (AZ/dpa/lby/lsw)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bei einem bewussten Ausweichmanöver, bei dem andere Verkehrsteilnehmer durch einen Unfall geschützt werden, greift die gesetzliche Unfallversicherung. Foto: Daniel Bockwoldt
Königsbrunn

Motorradfahrerin prallt mit Auto zusammen und verletzt sich schwer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen