1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bissinger Schweinestall brennt: Fünf Tiere verenden

Bissingen

05.12.2019

Bissinger Schweinestall brennt: Fünf Tiere verenden

In Bissingen ist am Mittwochabend ein Schweinestall in Brand geraten. Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten war im Löscheinsatz.
Bild: Berthold Veh

Etwa 180 Einsatzkräfte rücken im Kesseltal an. Die Polizei hat eine Vermutung zur Brandursache

Ein Großeinsatz mehrerer Feuerwehren hat Bissingen am Mittwochabend in Atem gehalten. Gegen 19.30 Uhr war in einem Schweinestall eines Ferkelerzeugers ein Brand ausgebrochen. Deshalb wurden die Feuerwehren Bissingen, Unterbissingen, Kesselostheim, Höchstädt, Donaumünster, Tapfheim und Mönchsdeggingen alarmiert. Und neben der Polizei kamen auch das Technische Hilfswerk und das Rote Kreuz zum Brandort. Etwa 180 Einsatzkräfte waren bei Temperaturen von minus vier Grad vor Ort.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Herreiner: Das war noch Glück im Unglück

Die Feuerwehren hatten den Brand nach Angaben der Polizei schnell unter Kontrolle. So konnten die Einsatzkräfte verhindern, dass die Flammen auf den gesamten Stall übergriffen. Der Kommandant der Bissinger Feuerwehr, Andreas Korn, zeigte sich am Ende der Löscharbeiten erleichtert: „Als wir eintrafen, ging der Brand gerade erst los.“ Es hätte viel schlimmer kommen können. Wenn das Feuer nicht rechtzeitig bemerkt worden wäre, wäre der Schweinestall komplett abgebrannt, erläuterte Einsatzleiter Korn. Und auch der neu gewählte Bürgermeister Stephan Herreiner sagte: „Das war noch Glück im Unglück.“

Drei Sauen und zwei Ferkel überleben den Brand nicht

Fünf Tiere hatten allerdings kein Glück: Wegen der starken Rauchentwicklung verendeten drei Sauen und zwei Ferkel. Am Schweinestall entstand laut Polizeibericht ein Sachschaden in Höhe von etwa 30000 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge war der Brand wahrscheinlich auf Grund eines defekten Wärmestrahlers ausgebrochen. Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat die weitere Brandermittlung übernommen. (bv)

Bissinger Schweinestall brennt: Fünf Tiere verenden

Lesen Sie auch:

Warum Ehrenamt?

THW: Sie helfen bei Katastrophen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren