Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Deutsche Bahn in der Region auf dem Abstellgleis

Donauwörth
10.12.2018

Deutsche Bahn in der Region auf dem Abstellgleis

Beim Fugger-Express in Richtung Donauwörth erhält ein anderes Unternehmen den Zuschlag. Was ändert sich für die Fahrgäste?
Foto: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Beim Fugger-Express in Richtung Donauwörth erhält ein anderes Unternehmen den Zuschlag. Was ändert sich für die Fahrgäste?

Die roten Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn werden künftig seltener zu sehen sein: Der Nahverkehr von Augsburg in Richtung Donauwörth, München und Ulm wird nach einer Entscheidung des Freistaats ab Dezember 2022 nicht mehr von der DB, sondern von der Go-Ahead-Verkehrsgesellschaft betrieben. Sie ist ein Ableger der britischen Go-Ahead-Group. Die DB ließ zunächst offen, ob sie versuchen wird, die Vergabe anzufechten. Man werde die Entscheidung prüfen, so ein Sprecher. Auch wenn man den Verlust des Auftrags bedauere, sei klar, dass dies im Wettbewerb passieren könne.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.12.2018

>> Deutsche Bahn verliert alle Netze rund um Augsburg <<

Das ist unzutreffend - Dieselnetz Allgäu bleibt doch bei der DB.

https://www.deutschebahn.com/pr-muenchen-de/aktuell/presseinformationen/11_03_DB_Regio_Dieselnetz-1328610

>> Neue Dieseltriebfahrzeuge, die eine durchgehende Verbindung von München und von Ulm bis Pfronten ermöglichen, werden für Ende 2018 erwartet. Dann wird der völlig neue Fahrzeugtyp VT 633 namens LINK, den DB Regio beim Fahrzeughersteller Pesa bestellt hat, zwischen Augsburg/München und Kempten sowie auf der Illertalbahn von Ulm über Kempten bis nach Oberstdorf, Pfronten, Lindau und Wangen zum Einsatz kommen. <<

Ja wo ist denn der neue Zug von der angeblich so zuverlässigen DB? Also diese polnische Dieseltriebwagen, der lt. Verkehrsvertrag mit der BEG schon Ende 2017 in Betrieb gehen sollte?

Permalink