1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Hohe Hürden für Rinnenthal und Dasing

KreisligaOst

16.11.2019

Hohe Hürden für Rinnenthal und Dasing

Der BCR empfängt Alsmoos, die Autobahner spielen in Pöttmes

Interessante Spiele stehen sowohl dem BC Rinnenthal als auch dem TSV Dasing bevor. Der BCR erwartet am Sonntag um 14 Uhr Alsmoos/Petersdorf, Dasing spielt zeitgleich beim TSV Pöttmes.

„Da haben wir etwas gutzumachen, denn wir verloren im Hinspiel unglücklich durch einen Sonntagsschuss mit 1:2“, sagt BCR-Trainer Lubos Cerny. Leicht wird’s aber nicht werden, denn die Gäste kommen als Tabellendritter, haben erst zwei Spiele verloren und sind sehr nahe am Spitzenduo Aichach/Pöttmes dran. Deren Trainer Frank Mazur – er verabschiedet sich zum Saisonende – wohnt in Ottmaring und kennt die BCR-Fußballer aus eigener Erfahrung recht gut. Lubos Cerny hat etwas Sorgen, denn Joachim Markaj fehlt und hinter Torjäger Benni Engl steht in dickes Fragezeichen. Das wäre sehr bedauerlich, denn gerade in der Offensive zwickt’s derzeit bei den Rinnenthalern. Marco Surauer kehrt in die Elf zurück, und im Tor wird erneut Felix Fuhrmann aushelfen, wenn es bei Manuel Ostermeier noch nicht geht. (pt)

l Nach dem überzeugenden 4:0-Heimsieg über den SV Feldheim tritt der TSV Dasing nun beim TSV Pöttmes an. Dort kann die Elf von Trainer Jürgen Schmid unbeschwert auftreten. „Die Rollen sind klar verteilt“, so Schmid, sein Team sei klarer Außenseiter. Pöttmes steht mit 30 Punkten auf Platz zwei und gewann in Dasing in der Hinserie mit 5:2. „Da waren wir vor allem in den ersten Spielminuten von der Rolle“, so Schmid. Bereits nach vier Minuten hatte der Pöttmeser Torjäger Simon Fischer damals zwei Treffer erzielt, und zur Pause lag Dasing 0:3 hinten. Schmid hofft, dass sein Teams daraus gelernt hat und in Pöttmes hellwach beginnen wird. Dies fordert er dann aber auch über die gesamte Spielzeit hinweg. Eine Chance habe man immer und man wolle sich dort gut präsentieren. Zuletzt unterstrichen die Pöttmeser beim 5:1-Sieg in Langenmosen ihre Offensivqualität. „Wir werden dagegen halten“, verspricht Jürgen Schmid. (r.r)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren