Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

13.02.2015

Kraft tanken für den Endspurt

Der Schnee liegt zwar nicht mehr auf den Bällen – ungemütlich kalt ist es aber dennoch, wenn die Fußballer nun in die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde starten.
Bild: Kleist

Der Kissinger SC und der FC Stätzling haben große Ziele vor Augen, beim TSV Friedberg laufen die Planungen dagegen schon in Richtung Kreisliga

Die Hallensaison ist endgültig Geschichte und mit dem Kissinger SC steigt am Faschingssamstag auch der letzte der drei Bezirksligisten aus dem Altlandkreis Friedberg wieder ins Training ein. Während Herbstmeister Kissing (44 Punkte) und der Tabellendritte FC Stätzling (37) noch hehre Ziele in Sachen Meisterschaft und Aufstieg haben, geht beim abgeschlagenen Tabellenletzten TSV Friedberg der Blick eine Etage nach unten – in die Kreisliga.

Am Faschingssamstag ist auch für die Fußballer des Kissinger SC die Winterpause endgültig beendet – um 10 Uhr steht das erste Training an und um 15 Uhr folgt gleich das zweite. Am Sonntag steht dann das gleiche Pensum noch einmal an. Insgesamt hat Trainer Sören Dreßler 21 Trainingseinheiten bis zum Auftakt der Frühjahrsrunde am 21./22. März angesetzt und zudem drei Testspiele vereinbart. Gespielt wird dabei immer auf dem Kunstrasenplatz in Neusäß. Hinzu kommt noch eine Woche vor dem ersten Punktspiel beim TSV Haunstetten das Viertelfinale im Kreispokal bei Cosmos Aystetten, quasi als ultimative Generalprobe am Sonntag, 15. März.

Die Kissinger gehen mit einem unveränderten Kader in die verbleibenden zehn Spieltage. Auch Peter Müller, der zuletzt aus beruflichen Gründen pausiert hatte, sowie die beiden Langzeitverletzten Martin Oswald und Alexander Kergel sind wieder mit von der Partie.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Testspiele des KSC

22. Februar Kissing – TSV Neusäß (14 Uhr, Kunstrasenplatz in Neusäß).

Kissing – SC Bubesheim (18 Uhr, Kunstrasenplatz in Neusäß).

8. März Kissing – FC Donauwörth (12 Uhr, Kunstrasenplatz in Neusäß).

15. März Kissing – Cosmos Aystetten (15 Uhr, in Aystetten, Kreispokal-Viertelfinale).

Ebenfalls den Blick nach oben richtet der Vorjahres-Vizemeister FC Stätzling. Zwar sind die Stätzlinger schon sechs bzw. sieben Punkte hinter Türkspor Augsburg und dem Kissinger SC, doch noch hat man die Spitze durchaus im Visier. „Natürlich haben wir uns noch einiges vorgenommen“, so Trainer Helmut Riedl. Der FCS hat mit Armin Failer vom FC Affing einen hochkarätigen Neuzugang bekommen, musste aber auch mit Kevin Streit (TSV Hilgertshausen), Sebastian Kraus (TSV Haunstetten) und Lukas Meisetschläger (FC Königsbrunn) drei Spieler abgeben. Riedl fordert seinem Team in der Vorbereitung einiges ab – 18 Trainingseinheiten (inclusive Gymnastik und Spinning) sowie bislang fünf Testspiele stehen auf dem Programm. Zudem sucht Trainer Riedl für die Termine 28. Februar, 14. und 15. März noch nach weiteren Testspielgegnern, ehe es am 22. März im Heimspiel gegen Erkheim wieder um Punkte geht.

Die Testspiele des FCS

Stätzling – FC Affing (16.30 Uhr, Kunstrasenplatz Firnhaberau).

22. Februar Stätzling – TSV Gersthofen (17 Uhr, Kunstrasenplatz Gersthofen).

Stätzling – VfL Ecknach (19 Uhr, Kunstrasenplatz in Gersthofen).

Noch ein Gegner gesucht.

Stätzling – TSV Inchenhofen (12.30 Uhr in Inchenhofen).

Stätzling – TSV Dinkelscherben (17 Uhr, Kunstrasenplatz in Batzenhofen).

14./15. März jeweils noch Gegner gesucht.

Beim TSV Friedberg schwitzen die Spieler schon fast eine Woche – bis zum ersten Testspiel wird noch eine weitere Woche mit fünf Einheiten ins Land gehen. Die Friedberger geben sich in Sachen Klassenerhalt keinen Illusionen hin – bei zehn noch ausstehenden Partien und erst drei Punkten auf der Habenseite ist das rettende Ufer nicht mehr zu erreichen. Dennoch zieht die junge Truppe gut mit – auch die Neuzugänge Fabian Franz (Aystetten), Michael Pfeifer (Rinnenthal), Sebastian Schmieder (Wulfertshausen) und Ivan Petrovic (Aindling) haben sich gut eingefügt. Zudem macht Elias Stockinger (Hammerschmiede) noch die Vorbereitung bei der „Ersten“ mit und mit Manuel Guimaraes hat sich ein weiterer Spieler beim TSV eingefunden. „Die guten Leistungen in der Halle haben der Mannschaft gut getan – jetzt wäre es gut, wenn sie das auch im Freien umsetzen könnte“, so Trainer Willi Gutia.

Die Testspiele des TSV

21. Februar TSV – DJK Lechhausen (17 Uhr, Hartplatz Kissing).

TSV – FSV Inningen (Zeit und Ort noch offen).

1. März Eventuell gegen Affing II im Rahmen eines Trainingslagers beim TSV.

4. März TSV Friedberg – Öz Akdeniz (19 Uhr in Friedberg).

TSV – VfL Ecknach (14.30 Uhr in Ecknach oder Kunstrasenplatz Gersthofen).

Sonntag, 8. März TSV – BC Rinnenthal (19 Uhr, Kunstrasenplatz in der Firnhaberau).

15. März TSV – FC Günzburg (Zeit und Ort offen).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren