Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2012: Alle Infos zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2012
03.01.2012

Alle Infos zu Deutschland sucht den Superstar

Pietro Lombardi hat 2011 DSDS gewonnen und 500.000 Euro mit nach Hause genommen.
3 Bilder
Pietro Lombardi hat 2011 DSDS gewonnen und 500.000 Euro mit nach Hause genommen.
Foto: dpa

DSDS von RTL geht 2012 in die neunte Runde. Die Jury besteht heuer aus Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Cascada-Sängerin Natalie Horler. Hier gibt es alle wichtigen Infos zu DSDS.

DSDS startet 2012 in die neunte Runde. Kaum zu glauben, aber am 7. Januar beginnt schon wieder eine neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". 35.401 Bewerber stellten sich der Jury - dieses Jahr bestehend aus keinem geringeren als Dieter Bohlen, seinem ehemaligen "Supertalent"-Weggefährten Bruce Darnell und der Cascada-Sängerin Natalie Horler. Doch wer war nochmal der Gewinner der zweiten Staffel? Und was machen die "Deutschland-Superstars" eigentlich heute?

Wer hat DSDS erfunden?

Das Konzept von DSDS gibt es schon seit über zehn Jahren. Wer hat's erfunden? Kein geringerer als Musik- und Fernsehguru Simon Fuller. Er war der Manager der Spice Girls, ist noch Manager von Ex-Spice Girl Victoria Beckham und Gatte David und seit 2011 auch Manager von Rennfahrer Lewis Hamilton. 2001 erdachte und produzierte er das Konzept "Popidol", das als "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) auch unsere TV-Geschichte prägt.

Die größte Musikcastingshow der Welt läuft mittlerweile in über 40 Ländern der Welt, berichtet RTL. Auch in Deutschland hat selten eine TV-Sendung die Fernsehnation so begeistert und beschäftigt wie "Deutschland sucht den Superstar": Rekordeinschaltquoten, Platinschallplatten und jede Menge Schlagzeilen.

Das Programm von DSDS 2012

Nach den Castings, die in 35 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfanden, treten die ausgewählten Kandidaten im Recall an. In einem mehrtägigen Auswahlverfahren müssen sie ihr Talent unter Beweis stellen. Die besten 36 Kandidaten fliegen auf die Malediven, um in paradiesischer Umgebung am Strand unter Palmen die Jury von sich zu überzeugen.

Denn nur die besten 15 Kandidaten werden in der ersten großen Live Show "Wer kommt in die Top 10?" um den Einzug in die Mottoshows kämpfen. In dieser großen Auswahlshow werden live die zehn besten Sänger und Sängerinnen von den Zuschauern gewählt. Danach geht es weiter mit den Mottoshows, in denen alleine die Zuschauer per Telefonvoting bestimmen, wer es wird: Der Superstar 2012, der einen Plattenvertrag und 500.000 Euro gewinnt.

Alexander Klaws - Musical-Star und Schauspieler

Die erste Staffel war 2003 ein voller Erfolg. 15 Millionen Zuschauer sahen das große Finale, als für Alexander Klaws ein Traum in Erfüllung ging. Wochenlang stand der Gewinner-Hit "Take Me Tonight" auf Platz 1 der deutschen Charts. In der Mottoshow "Musical" konnte Klaws seinen persönlichen Lieblingstitel "Starlight Express" singen und ließ seine Begeisterung für Musicals aufblitzen. Heute spielt er den Tarzan im gleichnamigen Musical. Phil Collins hat ihn persönlich für diese Rolle ausgewählt.

Nach dem DSDS-Rummel spielte Klaws bereits zwei Jahre lang eine der vier Hauptrollen in "Tanz der Vampire". Da ihm die Schauspielerei Spaß machte, wie er auf seiner Website mitteilt, war er glücklich über eine Rolle in der Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe". Im Herbst 2011 veröffentlichte er sein fünftes Album. "Grandios" und "unerwartet gut" loben die Amazon.de-Kunden sein zweites deutschsprachiges Album.

Wer war nochmal Ellie Erl?

Die bisher einzige weibliche DSDS-Gewinnerin, Ellie Erl, beendete kurz nach der Castingshow im Jahr 2004 die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen. Sie hat ihr eigenes Lable gegründet und geht regelmäßig auf Tour - auch in den USA. Das US-Publikum ist "unvoreingenommen und begeistert" wird auf ihrer Hompage geschrieben. Im Februar 2011 veröffentlichte sie ein Buch mit dem Titel "Gecastet" und berichtet über "ihr eigenes Ding", was sie erst ohne die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen verwirklichen konnte.

Der Gewinner 2006 war Tobias Regner. Sein Siegersong "I still burn" wurde mit Platin ausgezeichnet und das dazugehörige Album erlangte Goldstatus. Nach dem Hype ließ ihn die Plattenfirma jedoch unerwartet fallen, wird auf seiner offiziellen Internetseite berichtet. Mit einer neuen Band und unter dem Namen "Regner" veröffentlichte Tobias ein neues Album und war bis Sommer 2011 Moderator eines hessischen Radiosenders.

Seit 2002 ist Dieter Bohlen auf der Suche nach Deutschlands Superstar. Acht DSDS-Gewinner gibt es bereits, der neunte folgt sogleich. Aber was steckt eigentlich hinter dieser Show?...
14 Bilder
Die bisherigen DSDS-Gewinner
Foto: dpa

Höhen- und Tiefflüge der DSDS Gewinner

Weitere Namen, die hier genannt werden sollten, wären Mark Medlock, der "Superstar" 2007 - Thomas Godoj, der seit DSDS 2008 weiterhin mit Band unterwegs ist - Daniel Schuhmacher, der in einem dramatischen "Herzschlagfinale" 2009 den Sieg ergatterte - Mehrzad Marashi, der die 7. Staffel 2010 gewann und bereits im August gleichen Jahres eine Tournee wegen geringer Verkaufszahlen absagte und die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendet wurde.

Auch nicht zu vergessen, sind die Namen Menowin Fröhlich und Daniel Küblböck. Menowin musste seine Teilnahme an DSDS 2005 abbrechen, da er wegen schwerer Körperverletzung und Betrugs für zwei Jahre ins Gefängnis musste. 2009 trat er wieder bei DSDS an, unterlag jedoch im Finale Mehrzad Marashi. Küblböck wurde zwar bei der ersten Staffel nicht Deutschlands Superstar, aber Superstar der Herzen allemal. Er wurde oft belächelt, doch er hat es genau richtig gemacht. Seine Songs verkaufen sich bis heute sehr gut und er liefert Konzerte am laufenden Band. Jetzt wurde er dank einer Investition in eine bayrische Solaranlage.

DSDS 2012 verspricht erneut Quotenhit zu werden

Und nun muss der Gewinner von DSDS 2012 in die ziemlich großen Fußstapfen von Pietro Lombardi treten, der 2011 gewann und den bestverkauften Download aller Zeiten hinlegte. 125.000 zogen den Siegerhit "Call My Name" innerhalb von 26 Stunden aus dem Internet. Mittlerweile wurde die Single und das Album mit Platin ausgezeichnet.

Da jubelt er: Pietro Lombard wird vom Publikum ganz knapp zum Sieger bei "Deutschland sucht den Superstar 2011" gewählt.
15 Bilder
Pietro Lombardi gewinnt DSDS 2011
Foto: dpa

Frei nach Simon Fullers Motto "Popstars, das sind nichts als Marken, die man bis zum letzten ausnehmen muss" - wurden die DSDS-Gewinner zu Stars "gemacht" und durchlebten in kürzester Zeit einen beispielhaften Hype-Zyklus. Einige hielten dem Druck stand, rappelten sich auf oder verschwanden spurlos von der Bildfläche. Den Quoten schienen diese Höhen- und Tiefflüge der Sieger nichts anzuhaben. DSDS bleibt weiterhin ein führender TV-Renner. Auch 2012 wird mit "großen Emotionen, grandiosen Stimmen und super Unterhaltung für die Castingshow auf RTL geworben.

Alle Infos zu DSDS 2012 finden Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.