Newsticker

Corona: 90 Prozent der Deutschen lehnen Demos gegen Corona-Maßnahmen ab

Hallenfußball

30.01.2020

299 Tore beim CSC-Hallenturnier

Taktikbesprechung bei den Nachwuchsfußballern des CSC Batzenhofen-Hirblingen, die am Wochenende ihr eigenes Hallenturnier bestritten.
Bild: Jürgen Kamissek

Gastgeberinnen aus Batzenhofen können Titel nicht verteidigen

Beim zweitägigen Hallenturnier des CSC Batzenhofen-Hirblingen zeigten die teilnehmenden Teams tollen Fußball, boten den zahlreichen Zuschauern spannende Spiele und erzielten insgesamt 299 Tore.

Tollen Fußball zeigten die Spieler der E2-Jugend und die spannenden Spiele wurden von den zahlreichen Zuschauern gebannt verfolgt. Den Sieg holte sich der TSV Meitingen vor dem FC Königsbrunn. Bei den F2-Mannschaften stellten die kleinen Akteure des CSC aus Kriegshaber, Neusäß, Lützelburg, Gersthofen und Göggingen ihre Ballfertigkeit unter Beweis und erzielten zahlreiche Tore. Sieger der E1-Junioren wurde nach einem starken Auftritt der zwischenzeitliche Landkreismeister FC Langweid.

Zum Abschluss des ersten Turniertages und als Höhepunkt standen die Spiele um den Hans-Schönfelder-Gedächtniscup für Frauenteams auf dem Programm. Für den CSC Batzenhofen-Hirblingen sollte es diesmal zur Titelverteidigung nicht reichen. Die SG Wiedergeltingen/ Hurlach sicherte sich knapp vor den beiden Teams des CSC den Titel.

299 Tore beim CSC-Hallenturnier

Die kleinsten Kicker der G-Jugend zeigten sich schon recht geschickt im Umgang mit dem runden Leder und sorgten auf der sehr gut besuchten Tribüne für beste Stimmung. Die Mannschaften des Gastgebers und die Teams aus Heretsried, Gablingen, Lützelburg, Kriegshaber und Gersthofen wurden anschließend alle als Sieger geehrt und freuten sich sichtlich über ihre errungenen Medaillen.

Auch beim anschließenden F1- Junioren-Turnier sahen die Zuschauer rasante Spiele, viele Tore und jubelnde kleine Fußballer. Die Teams aus Göggingen, Gersthofen, Neusäß, Kriegshaber, Lützelburg und des heimischen CSC wurden dabei lautstark von ihren Fans auf der Tribüne angefeuert.

Beim B-Juniorinnenturnier zeigten die Spielerinnen ansehnliche Spiele und sorgten für Spannung auf den Rängen. Sieger wurde letztlich das Team des FC Gerolsbach, knapp vor der SG Mering/Ried. Der gastgebende CSC, welcher seit einiger Zeit eine Trainingsgemeinschaft mit dem TSV Mühlhausen eingegangen ist, konnte mit seinen beiden Teams, welche aus Spielerinnen beider Vereine gebildet wurden, den fünften und den siebten Platz belegen. (kajü)

Frauen: 1. SG Wiedergeltingen/Hurlach, 2. CSC I, 3. CSC II, 4. SV Untermenzing, 5. SV Wörnitzstein-Berg, 6. SG Rinnenthal/Ottmaring, 7. TSV Ustersbach.

B-Juniorrinnen: 1. FC Gerolsbach, 2. SG Mering/Ried. 3. SV Wörnitzstein-Berg, 4. TSV Pfersee, 5. CSC I, 6. SV Scheppach, 7. CSC II.

E1-Junioren: 1. FC Langweid, 2. SV Obergriesbach, 3. TSV Pfersee, 4. TSV Rain, 5. CSC, 6. SV Gablingen.

E2-Junioren: 1. TSV Meitingen, 2. FC Königsbrunn, 3. TSV Neusäß, 4. der SG Lützelburg/Gablingen, 5. CSC, 6. TSV Herbertshofen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren