Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Mittelschwäbische Nachrichten

Alois Thoma

Freier Mitarbeiter

Alois Thoma aus Nattenhausen war 32 Jahre Sportredakteur der Mittelschwäbischen Nachrichten.  Seit 2010 genießt er nun den (Un)Ruhestand, bleibt der Zeitung aber noch verbunden. Als nunmehr “Freier Mitarbeiter“ berichtet er vorwiegend über Fußball in den Amateurklassen und sorgt auch dafür, dass der Frauenfußball in der Region Günzburg / Krumbach in der Presse nicht zu kurz kommt. Ferner bringt er als leidenschaftlicher Amateurfotograf die Schönheiten unserer Heimat durch zahlreiche Aufnahmen dem Leser näher.

Treten Sie mit Alois Thoma in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Alois Thoma

Mit dem Fahrrad die Heimat erkunden statt mit dem Auto in die Ferne schweifen: Die Corona-Krise hat einen wahren Zweirad-Boom ausgelöst.
Landkreis Günzburg

Bike-Boom im Kreis Günzburg dank Corona: "Nachfrage war gigantisch"

Auch im Kreis Günzburg ist die Nachfrage nach Fahrrädern stark gestiegen. Vor allem E-Bikes sind gefragt. Das bringt für die Kunden aber auch Nachteile.

Unsere Grafik zeigt es: Deutschland quasi umrunden wollen Raimund Kraus (links) und Heinz Dietmayer im Juni mit dem Treckingrad.
Ziemetshausen

2522 Kilometer in 16 Tagen: Zwei Extremradler berichten

Was die Extremradler Raimund Kraus aus Ziemetshausen und Heinz Dietmayer aus Thannhausen bei ihrer Fahrt mit 11.876 Höhenmetern durch die Bundesrepublik erlebt haben.

Sowohl der Handball- als auch der Leichtathletiknachwuchs (Bild) des TSV Niederraunau werden von Jakob Eheim im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres trainiert – in Zeiten von Corona natürlich mit Abstand.
Niederraunau

So läuft ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV Niederraunau

Große Leidenschaft für wenig Geld: Jakob Eheim absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV Niederraunau. Was der 18-jährige Krumbacher dafür leisten muss.

Symbolischer Auftakt für den bevorstehenden 31. Landkreislauf an der Dominikus-Zimmermann-Realschule Günzburg. Diesmal läuft alles anders.
Landkreis Günzburg

Virtueller Landkreislauf gestartet: So kann jeder mitmachen

Am Freitag gab es den offiziellen Startschuss für den neuartigen Landkreislauf. Wie Läufer in der Region teilnehmen können.

Stehen voll hinter der virtuellen Ausgabe des Landkreislaufs: Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Daniel Gastl, BLSV-Kreisvorsitzender Fritz Birkner, die Sportbeauftragte Andrea Högel, die BLSV-Breitensportreferenten Hans Komm und Margit Riedl sowie Landrat Hans Reichhart (von links).
Landkreislauf

So läuft Schwabens schönste Sportveranstaltung

Am 4. Juli startet der Landkreislauf. Die Organisatoren erläutern Details. Knacken die Starter die 5000-Kilometer-Marke?

Gruß ins Publikum: Die Spieler der TSG Thannhausen unmittelbar vor dem Anpfiff zum „Spiel des Jahres“ für den Verein und zum „Spiel ihres Lebens“ für die allermeisten Amateurkicker.
Unvergessliche Spiele

DFB-Pokal gegen BVB: Als die TSG Thannhausen 11.000 Zuschauer begeisterte

30 Minuten lang spielte der klare Außenseiter TSG Thannhausen im DFB-Pokal auf Augenhöhe mit Borussia Dortmund. Ein Landesliga-Kicker hinterließ Eindruck.

Formtest nach der Zwangspause: Pierre Fischer beweist seine Kletterfähigkeiten am überhängenden Moonboard in der Kletterhalle des Alpenvereins in Krumbach.
Krumbach

Monate ohne Einnahmen: So lief der Neustart für die Krumbacher Kletterer

Kletterer in Krumbach und Günzburg sind froh, dass es weitergeht und locken mit Neuigkeiten. Doch der Neubeginn in den Kletterhallen läuft schleppend.

Er kann es auch heute noch: Der 63-jährige Karl-Heinz Heininger zeigt in der nachgestellten Szene, wie er per Flugkopfball das Siegtor gegen den FC Augsburg nach Flanke von Wolfgang Rösch erzielte.
Spiele, die man nicht vergisst

Vor 33 Jahren: Als Wiesenbach einen überheblichen FCA schlug

Wie die Kicker der SpVgg Wiesenbach 1987 im Viertelfinale der DFB-Pokal-Qualifikation den Hochmut der Bayernliga-Halbprofis des FC Augsburg bestraften.

Einen wesentlichen Teil zur Erfolgsbilanz des Leichtathletikzentrums Kreis Günzburg trug der Burgauer Bernd Hänschke bei. Er war nicht nur ein exzellenter Hürdenläufer, der zum Beispiel die 100 Meter Hürden in 14,4 Sekunden zurücklegte. Er liebte auch den Zehnkampf, wo er es auf 5721 Punkte brachte.
LAZ Kreis Günzburg

Warum die Leichtathleten sich vor 50 Jahren zusammentaten

Bei der Gründung des LAZ Kreis Günzburg gab es viele Kritiker. Die sind schnell verstummt angesichts sportlicher Erfolge. Wie die Situation heute aussieht.

Unsere Grafik zeigt es: Deutschland quasi umrunden wollen Raimund Kraus (links) und Heinz Dietmayer im Juni mit dem Treckingrad.
Corona-Krise

Deutschlandrunde statt Rom

Welche Alternativtour die Radler Raimund Kraus und Heinz Dietmayer planen