1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. FC Mertingen empfängt den Titelfavoriten

Fußball-Bezirksliga

09.08.2019

FC Mertingen empfängt den Titelfavoriten

Der FC Mertingen möchte auch gegen den SC Bubesheim feiern. Doch der Gegner ist ein Anwärter auf den Titel.
Bild: Szilvia Izsó

SC Bubesheim zu Gast beim FCM. Rain II gegen Meitingen mit Ambitionen.

Mit drei Punkten aus zwei Spielen ist Aufsteiger FC Mertingen vor seinem zweiten Heimspiel der Saison im Soll. Am Sonntag empfängt der FCM mit Vizemeister Bubesheim einen der Topfavoriten für den Aufstieg. Der TSV Rain II hat gegen Meitingen durchaus Ambitionen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

FC MertingenSC Bubesheim . Zwei Partien sind gespielt, ein Sieg und eine Niederlage stehen beim Aufsteiger Mertingen zu Buche. „Gegen Günzburg haben wir gesehen, dass das Tempo in der Bezirksliga deutlich höher ist. Trotzdem haben wir es geschafft, mit einer konzentrierten Leistung über 90 Minuten, verdient zu gewinnen“, sagt Trainer Bernhard Schuster, der dann mit seinem Team vergangene Woche in Hollenbach eine knappe 2:3-Niederlage einstecken musste. „Die Niederlage ging in Ordnung, da uns der Gegner vor allem in der ersten Halbzeit dominiert hatte“, so Schuster.

Trotzdem sei es positiv zu sehen gewesen, wie die Mannschaft in der zweiten Halbzeit gut mitgespielt hatte und ausgleichen konnte. „Wir konnten für uns mitnehmen, dass wir an einem guten Tag auch mal einen der Favoriten ärgern können“, sagt Schuster.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Und genau so einen Favorit hat der FC Mertingen am Sonntagnachmittag vor heimischem Publikum mit dem SC Bubesheim zu Gast. Der SCB ist erwartungsgemäß mit zwei Siegen gestartet und hat damit seine Aufstiegsambitionen bereits früh in der Saison unter Beweis gestellt.

„Bubesheim wurde nicht umsonst von den meisten Vereinen als Favorit für die Meisterschaft genannt. Für uns ist das ein Bonusspiel, bei dem wir für eine Überraschung sorgen können“, so Schuster. Dabei will der FCM möglichst unangenehm für den Gegner sein und kompakt verteidigen. „und zudem wollen wir durch schnelles Umschalten nach vorne zu Chancen kommen“, sagt Schuster.

TSV Rain II – TSV Meitingen. Beim TSV Rain II steht derzeit vorne und hinten die Null. Zwei torlose Remis in den ersten beiden Partien haben gezeigt, dass die Tillystädter derzeit defensiv schwer zu knacken sind, wenngleich vorne auch noch kein Erfolgserlebnis zu verzeichnen ist. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich dem TSV am morgigen Sonntag (15 Uhr) beim Heimspiel gegen den Tabellendritten TSV Meitingen. Der konnte seine ersten beiden Spiele gewinnen und kann mit viel Selbstvertrauen die Aufgabe gegen die Rainer Zweitvertretung angehen.

Für Trainer Markus Kapfer ist klar, dass es sich beim kommenden Gegner um ein Topteam handelt: „Meitingen ist für mich einer der Favoriten in unserer Liga. Sie haben individuell sehr viel Qualität, ich habe mir sie auch angesehen. Wir sind aber auch nicht ohne Ambitionen und wollen uns nicht verstecken. Es ist unser Ziel, auf jeden Fall ungeschlagen zu bleiben, wenn nicht sogar zu gewinnen.“

Zufrieden sei er auf jeden Fall mit der Defensivarbeit seiner Mannschaft, so Kapfer weiter. „Da gehört bei uns nicht nur die Defensive dazu. Bei unseren bisherigen Partien hat die ganze Mannschaft sehr gut verteidigt“, lobt der Trainer. Einzig an der Chancenverwertung müssen die Tillystädter noch arbeiten. „Wir hatten die vergangenen Unentschieden meiner Meinung nach schon knapp die Nase vorne, jetzt müssen wir halt unsere Chancen auch nutzen“, erklärt Kapfer.

Mehr zum Thema: Kreis-Derby zwischen Rain II und Nördlingen II endet torlos , Lieber Chancentod sein und siegen , Zeit für Premieren beim FC Mertingen und TSV Rain II

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren