Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Wird der nächste Rivale abgehängt?

Fußball

28.09.2019

Wird der nächste Rivale abgehängt?

Nach dem Erfolg gegen Erling/Andechs (rote Trikots) bekommen es die Dießener Fußballer wieder mit einem Rivalen im Kampf um den zweiten Tabellenplatz zu tun.
Bild: Thorsten Jordan

In der A-Klasse5 ist Dießen dem überlegenen Tabellenführer auf den Fersen. Mit einem Sieg gegen Berg kann der MTV das Verfolgerfeld auf Distanz halten

Gleich drei A-Klassen haben diesmal echte Hits anzubieten. Als Tabellenführer erwarten Prittriching in der A1 und Windach in der A7 die Lokalrivalen aus Geltendorf und Finning zum Kräftemessen. In der A-Augsburg Süd gastiert Kauferings zweite Mannschaft als Rangzweiter zum Gipfeltreffen beim verlustpunktfreien Spitzenreiter Langerringen II. In der Kreisklasse 4 steht das Spiel der Woche zwischen Tabellenführer Utting und Vizemeister Igling im Blickpunkt.

Kreisklasse 4

Utting (16) will gegen Igling (11) beweisen, dass in dieser Saison andere Kräfteverhältnisse in der Gruppe herrschen. Der SVI ist auswärts noch ohne Sieg. Für frischen Wind sorgen zudem die beiden Neulinge Schondorf (15) und Hohenfurch (14) auf den Plätzen zwei und drei. Schondorf will seine Topauftritte auch gegen Schwabbruck/Schwabsoien (8) fortsetzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vier Landkreisteams sitzen in der Gefahrenzone. Für die Reserve des TSV Landsberg II (6) und Eching (6) wird es nach vier beziehungsweise drei Niederlagen am Stück höchste Zeit, in Hohenpeißenberg (7) und Unterdießen (12) die Talfahrt zu beenden. Das wird vor allem für Eching in Unterdießen nicht leicht.

Auch auf Kinsau (6) wartet bei Peiting II (13) ein schwerer Stand. Zum Topspiel in Sachen Abstiegskampf fährt der Vorletzte Fuchstal (5) mit seinem neuen Trainer zum Schlusslicht nach Herrsching, das in Igling erst in der Nachspielzeit um seinen ersten Punktgewinn kam.

A-Klasse 1

Im Vorjahr haben Prittriching (17) und Geltendorf (13) nur knapp den Aufstieg verpasst. Jetzt mischen beide als Spitzenreiter und Tabellendritter wieder ganz vorne mit. Das Nordderby ist also ein echter Hit. Im Vorjahr gingen vier Punkte an die Gäste aus Geltendorf.

Wenn zu Hause gar nichts läuft, vielleicht reicht es für das punktlose Schlusslicht Walleshausen auswärts am Sonntag beim Vierten Schöngeising (13) oder am 3. Oktober beim Rangachten Adelshofen (9) endlich zum ersten Punktgewinn.

A-Klasse 5

Einen Rivalen um Kampf zwei hinter dem überlegenen Tabellenführer Haunshofen (21) hat Dießen (16) mit dem 2:1-Erfolg über Erling/Andechs (12) auf Distanz gebracht. Bei Berg/Würmsee II (12) geht es für den MTV gegen den nächsten Rivalen in Sachen mögliche Relegationsspiele.

A-Klasse 7

Durch die zahlreichen Spielverlegungen besitzt die aktuelle Tabelle nur eine bedingte Aussagekraft. Dennoch fällt auf, dass sich in der Spitzengruppe gleich mehrere Teams aufhalten, die in den vergangenen Jahren wenig zu melden hatten. Dazu zählt auch Tabellenführer Windach (15), dessen neue Stärke im Lokalschlager vom jahrelangen Spitzenteam aus Finning (12) getestet wird.

Kreisklassen-Absteiger Scheuring (12) darf sich in Greifenberg (10) keinen weiteren Seitenschritt erlauben. Gute Chancen, vorne weiter mit dabei zu bleiben, rechnen sich Issing (11) und Dettenschwang (14) gegen den Vorletzten Türkspor Landsberg (3) und beim punktlosen Schlusslicht Lengenfeld aus. Dettenschwang ist am Donnerstag mit einem 3:1 über seinen Lokalrivalen Issing wieder bis auf Rang zwei vorgestoßen.

Derzeit nur von den besseren Zeiten der vergangenen Saison träumen können im Duell der „Sitzenbleiber“ Schwabhausen (6) und Erpfting (7). Offen erscheint das Heimspiel der Penzinger Reserve (8) gegen das zuletzt verbesserte Hofstetten (4).

A-Klasse 8

Nach dem saftigen 1:5 in Böbing wartet auf Rott (7) erneut ein schweres Auswärtsspiel beim Rangzweiten Steingaden (14).

Gibt es für die Reichlinger (6) gegen den Tabellennachbarn Bern-beuren II (7) das vierte Remis hintereinander?

A-Klassen Augsburg

Das Selbstvertrauen gestärkt durch drei Kantersiege in Serie, so will die Reserve des VfL Kaufering (13) im Topschlager der A-Süd beim Spitzenreiter Langerringen II (18) kräftig Widerstand leisten. In der vergangenen Saison gab es dort eine 1:4-Niederlage.

Gleich vier Plätze gutgemacht hat das bisherige Schlusslicht SG Obermeitingen (3) in der A-Mitte durch seinen ersten Saisonerfolg. Jetzt heißt es nachlegen. Die Aussichten dazu sind beim punktlosen Vorletzten Merching II günstig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren