Neusäß

20.08.2018

Tore waren Mangelware

Weil die Neusässer (links Moritz Schiele) beste Chancen nicht nutzen konnten, mussten sie sich im Derby gegen den TSV Leitershofen (rechts Max Wieland) mit einem 0:0 begnügen. 
Bild: Andreas Lode

Die Stürmer der Kreisliga knausern nicht nur bei der Nullnummer zwischen dem TSV Neusäß und dem TSV Leitershofen

Wenig Tore fielen am Wochenende in der Fußball-Kreisliga Augsburg. Keine Tore gab es im Derby zwischen dem TSV Neusäß und dem TSV Leitershofen und im Vergleich zwischen dem SSV Anhausen und dem FC Königsbrunn. Zum fünften Mal im fünften Spiel stand am Ende das für den TSV Dinkelscherben schon obligatorische 2:1-Endergebnis gegen den TSV Haunstetten. Damit überholten die Lila-Weißen wieder den bisherigen Spitzenreiter FC Horgau, der gegen den TSV Göggingen nur zu einem 1:1 kam. Mit 0:1 unterlag Margertshausen gegen Wehringen, während Westheim mit 1:0 beim FC Haunstetten gewann.

TSV Neusäß – TSV Leitershofen 0:0. Die gesamte erste Halbzeit über war die Mannschaft des TSV Neusäß den Gästen aus Leitershofen klar überlegen. Die etlichen erspielten Chancen der Heimelf konnten jedoch nicht zum ersehnten Tor verwertet werden. Mit den besten Gelegenheiten scheiterten Matthias Steger und Moritz Schiele an Gästekeeper Markus Wieland. In den zweiten 45. Minuten war das Spiel ausgeglichener. Die Gäste machten mehr Druck, was sich auch deutlich in ihren vermehrten Chancen zeigte. Doch auch die Leitershofer Elf schaffte es nicht, diese zu verwerten, sodass es bei einem fairen 0:0-Endstand blieb. (AL)

FC Horgau – TSV Göggingen 1:1 (0:1). Der urlaubsbedingte Ausfall von fünf Stammspielern machte sich vor allem im ersten Durchgang sehr stark bemerkbar, zumal nach neun Minuten auch noch Stürmer Omar Samouwel verletzt ausgewechselt werden musste. Die Gäste bestimmten das Geschehen und hatten nach elf Minuten bereits eine Riesenchance. Andreas Hubers Heber nach einer verunglückten Rückgabe setzte vor dem Tor auf und prallte gegen die Querlatte. In der 35. Minute konnten die Augsburger Vorstädter ihre Überlegenheit nach einem schnell ausgeführten Freistoß, bei dem der Gefoulte noch am Boden lag, in die Führung durch Michael Schäfer ummünzen. Nach der Pause und einigen taktischen Umstellungen übernahmen die Kleeblätter die Initiative und starten einige Angriffe aufs gegnerische Tor. Es dauerte bis zur 68. Minute, ehe Neuzugang Andre Zupur nach schönem Zuspiel von Thomas Martinek den Ausgleich erzielen konnte. Danach konnte keine der beiden Mannschaften den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielen. (tög)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Haunstetten – SpVgg Westheim 0:1 (0:1). In einer ausgeglichenen Partie konnten die Gäste aus Westheim bereits in der ersten Hälfte des Spiels die Führung übernehmen. Mathias Moser erzielte in der 31. Minute das 0:1, womit er gleichzeitig den Sieg für sein Team sicherstellte. (AL)

TSVDinkelscherben – TSV Haun-stetten 2:1 (2:1). Es war ein verdienter Heimsieg, auch wenn es zu Beginn nicht danach aussah, denn der Bezirksliga-Absteiger spielte sehr abgeklärt und hatte auch die frühe Führung im Rücken, als Andre Rauner zum 0:1 traf (8.). Ein unhaltbarer Ball für Keeper Florian Späth, der diesmal den Vorzug vor Lukas Kania erhielt. Es war ein arbeitsarmes Debüt, denn er musste kaum eingreifen, weil seine Vorderleute defensiv gut standen. Und vorne war Wirbelwind Josef Kastner wieder zurück, der seine ganze Klasse in der 40. Minute zeigte, als er ein tolles Zuspiel des ebenfalls starken Kubina eiskalt zum 1:1-Ausgleich vollendete. Kurz darauf führte eine kuriose Szene zum 2:1-Siegtreffer: Der ansonsten glänzende Gästekeeper Fabian Seewald wollte im Getümmel klären und schoss den Ball aus kurzer Distanz und mit voller Wucht direkt an die Brust von Peter Jakob. Von dort kullerte der Ball aus mehreren Metern ins Tor (44.). Die Gäste waren nun völlig von der Rolle, und die Lila-Weißen hätten noch vor der Pause die Führung ausbauen können. Im zweiten Durchgang hatten die Kaiserberg-Kicker die Partie im Griff und hätten ein deutlicheres Ergebnis erzielen können. (maku)

SSV Margertshausen – FSV Wehringen 0:1 (0:0). Lange Gesichter gab es bei den Anhängern des SSV, denn die Gastgeber konnten bei Weitem nicht an das Auftaktspiel anknüpfen. Die erste Halbzeit dominierten eindeutig die Gäste und waren vor allem durch Standards gefährlich. Mehrfach musste Torhüter Thomas Wunn spektakulär eingreifen, um das 0:0 in die Pause zu retten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekam der SSV das Spiel besser in den Griff, und Felix Prem hätte zum Matchwinner werden können, aber er zog das Leder einmal am langen, dann am kurzen Pfosten vorbei und das dritte Mal scheiterte er an Torhüter Daniel Morhart. Als Thomas Wunn erneut eine Chance der Gäste glänzend parierte, hofften die Gastgeber auf einen Punkt, doch beim anschließenden Eckball in der 88. Minute übersah die Abwehr Marco Eser im Fünf-Meter-Raum, und dieser nutzte die Unaufmerksamkeit der SSV-Abwehr zum 0:1. Das folgende Anrennen mit der Brechstange brachte nichts mehr ein. (id)

SSV Anhausen – FC Königsbrunn 0:0. Die erste Hälfte der intensiven Partie war von Taktik geprägt, und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie nicht in Rückstand geraten wollten. In der zweiten Hälfte nahmen die Hausherren mehr und mehr das Spiel in die Hand und hatten durch Tobias Wieser und Michael Duda klare Einschussmöglichkeiten. Beide Torhüter hatten an diesem Nachmittag einen Sahnetag. So verhinderte Anhausens Max Wiedemann gegen den allein auf ihn zulaufenden Manuel Salzmann den möglichen Rückstand. Auf der anderen Seite pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Cornel Nicolae einen an Tobias Wieser verursachten Foulelfmeter. Diesen setzte Seppi Guggenberger an den Pfosten. In der spannenden Schlussphase scheiterte Anhausens eingewechselter Alex Micheler kurz darauf an Königsbrunns Keeper. (gf-)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bozen-Kathleen%20Baker%20(Custom).tif
Schwimmen

Mit Weltstars im Wasser

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden