1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unwetter sorgen für 195 Einsätze in der Region

Region Augsburg

23.06.2019

Unwetter sorgen für 195 Einsätze in der Region

Gewitter und Regen haben für mehrere Einsätze in der Region Augsburg gesorgt.
Bild: Patrick Pleul, dpa (Symbolbild)

Unwetter haben den Samstag in der Region Augsburg getrübt. Die Polizei meldet mehrere Einsätze durch Gewitter und Regen. Ein Autofahrer wurde verletzt.

Bevor es kommende Woche richtig heiß werden soll, brachte der Samstag in der Region Augsburg Unwetter mit Gewittern und Starkregen. Nach Angaben der Polizei gab es in Schwaben zahlreiche Einsätze. Die Feuerwehr musste zwischen 15 und 22 Uhr insgesamt 195 Mal ausrücken.

Durch den Regen wurden vor allem im Landkreis Aichach-Friedberg mehrere Straßen überflutet - unter anderem im Bereich Kühbach. Auch die B2 im Stadtgebiet Augsburg stand kurzzeitig unter Wasser, ebenso eine Staatsstraße bei Buttenwiesen. Die Straßen waren laut Polizei jedoch meist schnell wieder frei.

Unwetter führten zu zahlreichen Unfällen und Einsätzen in Bayern

Es gab auch kleinere Unfälle auf den nassen Fahrbahnen, wobei im Bereich Aichach ein Autofahrer verletzt wurde. Insgesamt kam es aufgrund des Starkregens in der Region zu acht Unfällen, bei denen zwei Personen leicht verletzt wurden. Außerdem liefen einige Keller voll. Nach Angaben der Polizei habe es aber keine Großeinsätze oder dramatischen Folgen durch das Unwetter gegeben.

In Obertraubling in der Oberpfalz schlug am Samstagabend ein Blitz in ein Wohnhaus und löste einen Brand aus. Verletzt wurde laut Polizei niemand, der Schaden beträgt 300.000 Euro. 

Zu den meisten Einsätzen für die Polizei kam es im Süden und Osten Bayerns wegen vollgelaufener Keller und überfluteter Straßen. Auch über die Landeshauptstadt München zog das Unwetter hinweg, richtete dort aber keine größeren Schäden an, wie ein Sprecher der Polizei am Morgen sagte. Das "Isle of Summer"-Festival, das gerade in München lief, musste wegen der unsicheren Wetterlage abgesagt werden.

Unwetter in Augsburg und Region: Es gab Warnungen für ganz Schwaben

Bis zum Samstagabend gab es Unwetterwarnungen für die Region - zwischenzeitlich war ganz Schwaben davon betroffen. Gegen 22 Uhr hob der Deutsche Wetterdienst (DWD) die letzten dieser Warnungen für Schwaben auf. Aktuelle Warnungen für Ihren Landkreis finden Sie hier auf der DWD-Website.

Im Laufe der Nacht auf Sonntag zogen sich die Gewitter dann langsam aus Bayern zurück. Laut DWD sind am Sonntag nur noch vereinzelt Gewitter und Schauer möglich, vor allem im Süden. Bis zum Nachmittag kann es zudem zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald noch gebietsweise Starkregen mit Böen um 60 Kilometern in der Stunde sowie kleinkörnigen Hagel geben. Für die Region Augsburg gab es am Sonntagmorgen keine Warnungen mehr.

Ab Montag kehrt dann der Hochsommer nach Bayern zurück. Zu Beginn der Woche sind dem DWD zufolge Temperaturen um die 30 Grad, am Mittwoch dann bis zu 40 Grad, möglich.

Bereits vergangene Woche trafen Unwetter die Region

Bereits in den vergangenen Wochen hatte es mehrere heftige Unwetter in der Region gegeben, die zum Beispiel die Region um Landsberg schwer getroffen hatten. Tennisballgroße Hagelkörner hatten dort mehrere Dächer und Fenster zerstört, eine Familie verlor gar ihr Zuhause. (lare, mit lby)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren