1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Der Meisterschaftsfavorit kommt nach Dasing

Kreisliga Ost

25.08.2019

Der Meisterschaftsfavorit kommt nach Dasing

Fabian Schmid (rechts) und der TSV Dasing bekommen es mit dem Meisterschaftsfavoriten TSV Pöttmes zu tun.
Bild: Reinhold Rummel

Aufsteiger Dasing empfängt den starken TSV Pöttmes. Rinnenthal muss in Alsmoos auf einen wichtigen Akteur verzichten.

Am Sonntag um 15 Uhr beginnt für den TSV Dasing nach neun Jahren Abstinenz das erste Heimspiel in der Kreisliga. Und da erwartet die Schmid-Elf mit dem TSV Pöttmes einen ganz schweren Brocken. Der BC Rinnenthal muss zur gleichen Zeit beim SSV Alsmoos-Petersdorf antreten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Pöttmes ist sehr abwehrstark

Dasing - Pöttmes Die Elf von Spielertrainer Roman Artes zählt zu den Top-Favoriten, wenn es um den Aufstieg in die Bezirksliga geht. Während die Dasinger bei ihrem Debüt in Feldheim mit 2:3 unterlagen, startete der TSV Pöttmes mit einem 4:0 gegen Langenmosen. Die Pöttmeser zeigten schon in der Vorbereitung, wie abwehrstark sie sind. 5:0 gegen Gundelsdorf, 6:0 gegen Westheim, 8:0 gegen Steingriff und 6:0 Mesopotamien lauteten die Ergebnisse. „Das ist schon eine Hausnummer“, so Jürgen Schmid, der seine junge Truppe als Außenseiter sieht. „Pöttmes spielt sicher in einer ganz anderen Liga“, meint er. Mit den bayernliga-erprobten Michal Korenik (früher BC Aichach), Simon Fischer (Rain, Pipinsried), Roman Artes (BC Aichach, TSV Gersthofen), Eduard Keil (TSV Gersthofen), Haci Ay (TSV Aindling, FC Affing) stehen erfahrene Kräfte in den Reihen der Pöttmeser. Im Sommer holte man vom Landesligisten Türkspor Augsburg Torjäger Stefan Lukic, aus Gersthofen kam Michael Finkert und mit dem Noah Baum (Stätzling), Kushtrim Gabrica (Ehekirchen), Mesad Fakic (VfR Neuburg) und Daniel Schäfer (BC Aichach) kamen weitere spielstarke Akteure dazu. Jürgen Schmid und sein Team stellen sich dieser Herausforderung. In Feldheim habe man schwach gespielt, im Pokal lief es dann schon besser. Die hohe Laufbereitschaft wünscht sich der Coach nun auch gegen Pöttmes. „Wir haben nichts zu verlieren, sondern können nur überraschen. Dazu muss sich aber jeder voll im Team einbringen“, so Jürgen Schmid, dr hofft, dass sein Team den Favoriten etwas ärgern kann. Ein großes Fragezeichen steht dabei weiterhin hinter David Schmid (Knieverletzung) und Jonathan Rettig. Das Vorspiel bestreitet um 13 Uhr Dasings dritte Mannschaft gegen den FC Schrobenhausen. (r.r)

Rinnenthal spielt ohne Surauer

Alsmoos – BC Rinnenthal Das ging beim Punktspielauftakt gerade noch mal gut. Der glückliche Dreier beim 3:2 im Auftaktspiel gegen Firnhaberau sollte dem BC Rinnenthal für das schwere Auswärtsspiel in Alsmoos allerdings Rückenwind geben. „Das wird sicher eine andere Hausnummer“, ist Abteilungschef Tom Losinger überzeugt. Denn den Absprung von Torjäger Simonovic zu Schwaben Augsburg hätten die „Moosler“ mit der Verpflichtung von Lars Jaud kompensieren können. Dass die Platzherren das Pokalspiel am Mittwoch gegen die „Zweite“ des TSV Friedberg mit 1:3 verloren haben, darf nicht allzu ernst genommen werden, denn da wurden mehrere Akteure geschont. SSV-Trainer Frank Mazur kennt den BCR ziemlich gut – er wohnt in Ottmaring und hat von 2006 bis 2009 drei Jahre lang in der Bezirksliga für die Rinnenthaler gespielt. „Die spielen oben mit“, sagt Mazur, doch dass er dennoch mit einem Dreier zu Hause rechnet ist ebenfalls kein Geheimnis. BCR-Trainer Lubos Cerny muss auf Marco Surauer verzichten, kann ansonsten aber aus dem Vollen schöpfen. In der letzten Saison holten die Rinnenthaler nur einen Punkt in den beiden Spielen gegen den SSV. (Sonntag 15 Uhr). (pt)

Weiter spielen Langenmosen – Untermaxfeld, Firnhaberau – Griesbeckerzell, Gerolsbach – Burgheim (alle Sonntag, 15 Uhr); Thierhaupten – Mühlried, Aichach – Feldheim (beide Sonntag, 17 Uhr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren