Brand (Kreis Donau-Ries)
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Aktuelle News zum Thema Brand im Kreis Donau-Ries: Hier finden Sie alle Nachrichten über Brände - unter anderem für Donauwörth oder Nördlingen.

Artikel zu "Brand (Kreis Donau-Ries)"

In der Nähe des Nördlinger Busbahnhofs verweist ein Schild auf die australische Partnerstadt.
Partnerschaft

Brände in Australien: Nördlingen blickt nach Wagga Wagga

Australien kämpft mit riesigen Bränden. Wie ist die Situation in der Partnerstadt?

Geehrte, Beförderte und Ehrengäste bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rain.

Rainer Feuerwehr blickt auf ein intensives Jahr zurück

Die Kameraden haben im vergangenen Jahr unter anderem 19 Brände zu meistern gehabt. Weit über 1000 Einsatzstunden wurden insgesamt von der Feuerwehr absolviert.

Oberndorf/Rain

Silvester: Heckenbrände lösen Alarm aus

Diverse Heckenbrände in Oberndorf und Rain haben an Silvester die Feuerwehren auf Trab gehalten.

Jahresrückblick

2019: Brände und Unwetter wüten in der Region

Etliche Brände sorgen 2019 für teils hohe Schäden. Doch auch das Wetter machte den Feuerwehren mancherorts Arbeit.

Die neue Gülleverordnung hat Konsequenzen für die Feuerwehren im Landkreis.
Brände

Wenn das Löschwasser im Wald fehlt

Die neue Gülleverordnung stellt die Feuerwehren im Landkreis Donau-Ries vor ein Problem.

Eine brennende Filteranlage hat beim Maschinenbauer Grenzebach für einen Großeinsatz an Einsatzkräften gesorgt. Es wurde niemand verletzt. Bereits am Montag ist bei einem Brand im Entwicklungszentrum von Airbus Helicopters ein Millionenschaden entstanden.
Donauwörth

Brände bei Grenzebach und Airbus

Eine Explosion beim Hubschrauberhersteller sorgt für Millionenschaden. In Hamlar sorgt eine brennende Filteranlage für einen Großeinsatz der Feuerwehr

Die Wälder in der Region werden wieder von der Luft aus beobachtet, um Brände frühzeitig zu entdecken.
Landkreis

Brandgefahr: Wälder werden aus der Luft beobachtet

Die Trockenheit veranlasst die Regierung von Schwaben zu einer Maßnahme in Nordschwaben. Behörde appelliert auch an Bevölkerung.

Bei der Feuerwehr Fünfstetten wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt.
Vereinsleben

Wehr hat mit vier Bränden zu tun

Kameraden in Fünfstetten blicken auf das vergangene Jahr

Bei den Ehrungen: (von links) Zweiter Vorsitzender Tobias Escher, Werner Netter, Alfred Rehberger, Kommandant Matthias Kastenhofer, Karl Hafner und Bürgermeister Peter Mahl.
Vereinsleben

Feldheimer Wehr ehrt Kameraden

Bürgermeister appelliert an das Ehrenamt

Im Nachbarlandkreis geriet in der Nähe von Langenaltheim eine Lagerhalle in Brand.
Langenaltheim

Lagerhalle brennt: Großeinsatz im Nachbar-Landkreis

In der Lagerhalle eines steinverarbeitenden Betriebes unweit der Landkreisgrenze kam es zu verheerenden Bränden. Über 200 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Drehleiter kostet 223 Euro pro Stunde

Was der Bopfinger Rat beschlossen hat

Treffen der Feuerwehr-Führungsrkräfte: (hinten, von links) Bürgermeister Gerhard Pfitzmeier; Stellvertretender Landrat Reinhold Bittner; Kreisbrandmeister (´KBM) Volker lGroßmann; KBM Jürgen Haschner; KBM Manfred Halpap, KBM Peter Mickschl; Stadtrbandinspektor Alexander Zobel; KBM Gottfried Hackl und KBM Hans Stengel; (vorne, von links) Kreisbrandinspektor (KBI) Jürgen Scheerer; KBM a.D. Manfred Riegel; KBI a.D. Georg Riehl und Kreisbrandrat Rudolf Mieling.
Bilanz

Schwere Unfälle belasten Feuerwehr

Führungskräfte der Inspektion Donau-Lech blicken zurück und informieren sich

Schwabens Regierungspräsident Karl Michael Scheufele (links) überreichte das Steckkreuz und die Urkunde an Jürgen Scheerer.
Landkreis

Besondere Ehre für Jürgen Scheerer

Der Kreisbrandinspektor erhält das Steckkreuz für Feuerwehrleute. Was ihn an der ehrenamtlichen Arbeit begeistert.

Bei den Ehrungen der Werkfeuerwehr Fendt: (von links) Uwe Lingner, Thomas Haller, Johann Kellner, Volkmar Geier, Karl-Heinz Bruckmoser, Michael Wittmann, Peter Knoll, Tobias Pfefferle und Hermann Bergmüller.
Einsatz

Neuer Ehrenvorstand der Werkfeuerwehr

Bei Fendt werden einige Mitglieder ausgezeichnet, eines davon in besonderem Maße

Die Feuerwehren im Landkreis sehen die zunehmende Anzahl an Bildern von Einsätzen in sozialen Netzwerken als Problem an. Bei einer Besprechung der Führungskräfte wurde das Thema vor Kurzem ausführlich diskutiert.
Privatsphäre

Gefährliche Lust am Leid anderer

Bilder von Unfällen und Bränden finden sich im Internet zu genüge – ob die Opfer wollen oder nicht. Was die Feuerwehren zu Einsatzfotos und Schaulustigen sagen.

Ein Defekt an einem Güterzug-Wagon hat an der Bahnlinie Donauwörth - Treuchtlingen mehrere Brände ausgelöst. Fünf Feuerwehren waren im Einsatz.
Otting/Fünfstetten

Defekt an Güterzug setzt Böschung in Brand

Fünf Feuerwehren rücken aus, weil an drei Stellen in der Monheimer Alb das Gras in Flammen steht.

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Weizenfeld zwischen Oettingen und Auhausen.
Landkreis Donau-Ries

Was darf die Feuerwehr kosten?

Die Rieser Helfer löschen Feuer, schneiden Verletzte aus Fahrzeugen oder retten Tiere aus dem Eis. Die Geldfrage sollte da außen vor bleiben – tut sie aber oftmals nicht.

Der Feuerwehrnachwuchs musste sich einer Prüfung unterziehen.

Brennen und Löschen

Jugendfeuerwehren beweisen ihr Können

Genussmeile und Konzerte

Taste-the-Best-Fest in Nördlingen

Bei der Werkfeuerwehr Fendt haben Ehrungen angestanden. Das Bild zeigt (von links) Horst Tober, Wolfgang Späthe, Vorsitzenden Thomas Haller, Alfred Marstaller, Franz Rössle und Michael Wittmann.
Hilfe

30 Einsätze für die Werkfeuerwehr Fendt

Kameraden blicken auf das vergangene Jahr zurück und ehren mehrere treue Mitglieder

Geehrte und Offizielle der Harburger Feuerwehr und der Stadt bei der Generalversammlung. Mit auf dem Bild auch die erste Frau der aktiven Truppe.
Bilanz

Viel Arbeit für die Feuerwehr

Einsätze und ein Bauprojekt in Harburg. Erstmals gehört eine Frau zu den Aktiven

Feuer: Zwei Großeinsätze an einem Tag

Brände in Deiningen und Löpsingen

Ehrenamt

120 Einsätze für die Rainer Wehr

Kameraden leisten 2100 Stunden. Anton Braun seit 40 Jahren im aktiven Dienst

Klaus Kurz (links), Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Ostalb, und Kommandant Thorsten Speer (rechts), zeichneten für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft (von links) Bruno Kuchar, Wolfgang Weng und Helmut Feige mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold aus. Speer würdigte die drei als Leistungsträger der Abteilung Pflaumloch.
Versammlung III

Die Wehr wächst und gedeiht

Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst für Bruno Kuchar, Wolfgang Weng und Helmut Feige

Ein Feuerwerk ist schön, kann aber auch gefährlich sein.
Donau-Ries-Kreis

So lassen Sie es an Silvester richtig krachen

Unfälle und Brände sind beim Jahreswechsel keine Seltenheit. Wer welche Feuerwerkskörper wo abbrennen darf, ist genau geregelt.