Theater Ulm
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Theater Ulm"

In einer Sondersitzung hat der Hauptausschuss des Ulmer Gemeinderats beschlossen: Das Theater Ulm bleibt diese Spielzeit zu - und das Abonnement-System wird für die nächste Spielzeit stillgelegt. Unser Bild zeigt eine Szene aus „Biedermann und die Brandstifter“.
Ulm

Die Theater-Saison in Ulm ist beendet - und jetzt?

Plus Der Vorhang ist gefallen: Bis zum Ende der Sommersaison wird keine Aufführung am Theater Ulm zu sehen sein. Auch für die Spielzeit 2020/21 rechnet das Haus mit großen Einschränkungen. Was das bedeutet.

Eigentlich bleiben derzeit alle Vorhänge geschlossen auf den Bühnen der Region - aber im Internet findet die Kulturszene etwas Zuflucht und kreativen Spielraum.
Neu-Ulm

Online-Kulturtipps gegen die Kunstflaute in Corona-Zeiten

Plus Theater sind geschlossen, Konzerte gestrichen, der Festival-Sommer ist in Gefahr. Doch im Internet regt sich etwas in der Kulturszene der Region.

Video

Spendenaufruf für das Theater Ulm

Verein der Freunde des Theaters Ulm ruft zu Spenden auf.

Wie können treue Theaterfans dem Haus in Krisenzeiten helfen? Für den Verein der Freunde des Theaters ist die Antwort klar: mit einer Spende, mit dem Verzicht auf Rückerstattung.
Ulm

Spenden statt Ticket-Rückerstattung: Hilfsaktion für das Theater Ulm

Plus Der Verein der Freunde des Theaters bittet Abonnenten und Ticket-Käufer, auf die Rückerstattung von Tickets in der Coronavirus-Pause zu verzichten.

Video

Theater Ulm im Home-Office — Tobias Rägle in "Die 3. Posaune"

Theater Ulm im Home-Office — Tobias Rägle in "Die 3. Posaune"

Voll besetzte Ränge im Ulmer Theater – das ist vorerst ein Bild der Vergangenheit. Hinter den Kulissen wird aber derzeit weiter geprobt.
Ulm

Am Theater Ulm wird weiter geprobt

Am Theater Ulm bleibt wegen des Coronavirus der Vorhang bis zum 19. April geschlossen. Die Arbeit geht aber weiter – mit Einschränkungen.

Das Theater Ulm hat nun Maßnahmen wegen des Coronavirus getroffen.
Ulm

Wegen Corona: Theater Ulm stellt Spielbetrieb ein

Das Theater Ulm stellt wegen des Ausbruchs des Coronavirus vorerst den Spielbetrieb ein. Das gab die Einrichtung nun in einer Pressemitteilung bekannt.

Marcus Golling (Mitte) und die aktuellen und ehemaligen Intendanten (von links) Kay Metzger, Ansgar Haag, Pavel Fieber und Volkmar Clauß.
Ulm

Theater: Vier Ulmer Intendanten im Gespräch

Seit 50 Jahren steht das Theater Ulm an seinem jetzigen Standort: Vier Chefs von 1979 bis heute diskutieren miteinander über Theatergeschichte.

„Auerhaus“ spiegelt das Gefühl und die Worte einer vergangenen Zeit. Die Darsteller (von links): Marie Luisa Kerkhoff, Stephan Clemens, Tini Prüfert.
Ulm

Melancholisch-schöne 80er-Jahre: "Auerhaus" am Theater Ulm

Plus Am Theater Ulm spiegelt „Auerhaus“ sehr fein und warmherzig die Jugend einer vergangenen Zeit

Ein Showmaster trifft auf Biedermann und die Brandstifter, Benzin-Tonnen stehen bereit. Von links: Frank Röder als Moderator, Rudi Grieser als Kellner Eisenring, Maurizio Micksch spielt den Biedermann und Benedikt Paulun den Ringer Schmitz.
Ulm

Wirbel um „Biedermann und die Brandstifter“ am Theater Ulm

Ein Stück über Extremismus und bürgerliche Bequemlichkeit wird zum TV-Trash-Spektakel. So gespalten reagierten Zuschauer auf die Premiere in Ulm.

Rudi Grieser, Maurizio Micksch und Benedikt Paulun in "Biedermann und die Brandstifter" im Theater Ulm.
Theater Ulm

Das soll Frischs "Biedermann und die Brandstifter sein"?

Plus Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ kommt im Theater Ulm als Trash-TV-Show auf die Bühne. Die Reaktion des Publikums am Schluss ist eindeutig.

Auf der Bühne ist er zu Hause, er kennt das Rampenlicht. Doch jetzt präsentiert Markus Francke sein Erstlingswerk als Romanautor. „Bachs Mörder“ ist ein Krimi mit musikalischem Witz und Tiefgang.
Ulm

Roman-Debüt: Ein Ulmer Tenor schreibt über „Bachs Mörder“

Markus Francke ist zwar Sänger – er schreibt aber auch leidenschaftlich gerne. Er verrät, warum sich sein Roman-Debüt um die Matthäus-Passion dreht.

Die Gruppe „Bertha.von“ bei den Theatertagen der bayerischen Gymnasien.
Ulm

Das Festival „Schultheater der Länder“ kommt 2021 nach Ulm

Die Stadt will das Großereignis mit 100000 Euro fördern. Sie rechnet mit Besuchern aus ganz Deutschland und stellt den Schülern Bühnen zur Verfügung.

Das Team des Theaters Ulm blickt voraus auf die neue Spielzeit: (von links) Chefdramaturg Christian Katzschmann, Intendant Kay Metzger, der Direktor des Tanztheaters Reiner Feistel, Generalmusikdirektor Timo Handschuh, Schauspieldirektor Jasper Brandis und die Leiterinnen des Jungen Theaters Ulm, Stephanie Pardula und Charlotte van Kerckhoven.
Ulm

Wagner, Mahler, Brecht: Die Spielzeit 2020/2021 am Theater Ulm

In der Spielzeit 2020/2021 feiert das Theater 100 Jahre Orchestergeschichte und Timo Handschuh erfüllt sich in seiner letzten Saison zwei Wünsche.

Beschwingt, amüsant und doch mit Hintersinn: Die Premiere der „Csárdásfürstin“ am Theater Ulm stieß im Publikum auf Begeisterung.
Ulm

Publikumsstimmen: Die „Csárdásfürstin“ begeistert mit Witz und Tiefsinn

Plus So reagierten die Zuschauer in Ulm auf die Premiere der Operette von Emmerich Kálmàn in der Inszenierung von Benjamin Künzel.

Die Csárdásfürstin (Maria Rosendorfsky) wird umschwärmt.
Ulm

Operettenvergnügen in Endzeitstimmung: Die Kritik zur "Csárdásfürstin"

Die „Csárdásfürstin“ am Theater Ulm begeistert in der Inszenierung von Benjamin Künzel sowohl mit Schmäh als auch mit historischem Hintersinn.

Schweigen, sich rekeln, das Leben genießen, alles schön und gut – aber wer bringt denn nun das Leergut weg? Mit Ironie und Humor, Philosophie und einer herausragenden Leistung der Tänzer, überzeugt „Das Schweigen der Männer“ am Theater Ulm.
Ulm

Wenn schweigsame Männer zu tanzen beginnen: Premiere am Theater Ulm

Plus Ein Stück am Theater Ulm bündelt die Leiden und Sehnsüchte des „starken Geschlechts“ in einer Choreografie - zwischen Kühlschrank und Liebeshunger.

Steckten das Publikum mit ihrer Begeisterung für die „Csardasfürstin“ an: (von links) Christian Stolz (Moderation, Dramaturgie), Maria Rosendorfsky, Elke Kottmair, Markus Francke, Philippe Spiegel. Hinten: Gaëtan Chailly.
Ulm

„Eine schlichtweg geniale Operette“: Das Theater schwärmt von der Csárdásfürstin

Bei einer Matinee am Theater Ulm zeigen sich alle Mitwirkende, vor und hinter den Kulissen, schon vorab begeistert von der „Csárdásfürstin“.

Jazz-Posaunist Chris Barber (linkes Bild) trat oft mit seiner Big Band in Ulm auf und gleich mehrmals beim Theaterball. Er blickt gerne auf diese besonderen Galaabende zurück.
Ulm

Das Theater Ulm feiert eine Gala mit Stil und Geschichte

Plus Das Theater Ulm feiert einen Ball, so wie zuletzt in den 80ern. Jazzposaunist Chris Barber erinnert sich an diese Zeit. Mode-Experten geben Tipps fürs Outift.

Die Blasmusiker der Chor- und Musikgemeinschaft Biberachzell spielten im Foyer der Weißenhorner Stadthalle ihr Neujahrskonzert.
Biberachzell

Neujahrskonzert: Beschwingte Musik bei einem Glas Sekt

Die Blasmusiker der Chor- und Musikgemeinschaft Biberachzell begeistern die vielen Zuhörer im Foyer der Weißenhorner Stadthalle.

Nahkampf zwischen Mann (Maurizio Miksch) und Frau (Marie Luisa Kerkhoff): So sieht es aus, wenn in „Sprachlos die Katastrophe im Bereich der Liebe“ eine Beziehung mit aller Wucht in die Brüche geht.
Theater Ulm

Uraufführung: "Sprachlos" zeigt die Gewalt der Gefühle am Ende einer Liebe

Plus Was passiert, wenn Liebe verloren geht? Das Stück „Sprachlos die Katastrophe im Bereich der Liebe“ zeigt am Theater Ulm eine Beziehung am Abgrund.

Das Philharmonische Orchester Ulm läutet das neue Jahr ein – mit der Sopranistin Maryna Zubko und Generalmusikdirektor Timo Handschuh.
Musik

Das Neujahrskonzert der Ulmer Philharmoniker glänzt in allen Facetten

Dvorák, Bellini, Rossini und Frank Sinatra: Im Neujahrskonzert überzeugen die Ulmer Philharmoniker mit Vielfalt. Sopranistin Maryna Zubka reißt als Stargast das Publikum mit

Der kiffender Prinz ist in eine Kiste geflüchtet, „Aschenputtel“ Cendrillon trägt Monteurskluft und ein geschecktes Einhorn begeistert die Besucher.
Ulm

So kommt das neue Stück "Cendrillon" beim Publikum im Theater Ulm an

Zwei Außenseiter und ein heimlicher Liebling: Stimmen zur neuen Inszenierung von „Cendrillon“.

Schauspielstar Uwe Ochsenknecht (links) und der Ulmer Trompeter Joo Kraus spielen weihnachtliche Evergreens im voll besetzten Saal des Ulmer Theaters. Dazwischen gab es heitere und besinnliche Kurzgeschichten rund um den Heiligen Abend.
Ulm

Uwe Ochsenknecht und Joo Kraus machen in Ulm gemeinsame Sachen

Der Ulmer Trompeter Joo Kraus und Schauspieler Uwe Ochsenknecht swingen zur „Souligen Nacht“ im Theater.

Die umjubelten Favoriten des Abends: I Chiao Shih als Cendrillon und das fleckviehgescheckte Einhorn.
Ulm

Cendrillion im Theater Ulm: Das andere Aschenputtel

Plus Starke junge Frau erlöst einsamen, kiffenden Prinzen „Cendrillon“ im Theater Ulm erzählt Aschenputtels Geschichte – liebevoll und ganz anders als gewohnt.