Pfersee
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Pfersee"

Ökologische Idee bleibt auf der Strecke

Der geplante Neubau der Westpark-Grundschule mit integrierter Kindertagesstätte auf dem Sheridan-Gelände im Stadtteil Pfersee kommt teuer als gedacht. Statt 16,5 Millionen Euro ist man jetzt bei 19 Millionen Euro gelandet.

Der erste Pflegedienst für Demenzkranke

Vildan Örs hat den ersten Pflegedienst für Demenzkranke in Augsburg gegründet. Ziel von "Vildana ambulant" mit Sitz in Pfersee ist es, zusammen mit Angehörigen demente Menschen zu Hause so zu versorgen, dass ihnen der Umzug ins Heim möglichst erspart bleibt. "Denn der bedeutet gerade für Demente einen Schock, von dem sie sich manchmal nicht mehr erholen", so die gerontopsychiatrische Fachkraft. 4000 Demenzkranke gibt es in Augsburg. Als Türkin will sie sich außerdem auf ihre Landsleute spezialisieren. Wegen Sprachproblemen tun diese sich im Alter besonders schwer.

Favorit spielt seine Rolle

Keine Überraschung gab es im Regionalliga-Derby der Frauen zwischen dem TSV Schwaben und dem TSV Pfersee, in dem die Schwaben-Frauen verdient mit 2:0 (1:0) vom Platz gingen. Bereits zu Beginn der ersten Halbzeit fand das Team von Trainer Roland Klemmer etwas besser in die Partie und ging bereits in der 10. Minute durch einen Treffer von Michaela Vötter nach schöner Vorarbeit von Manuela Kallart mit 1:0 in Führung. "Das schnelle Tor war natürlich hilfreich, da wir wussten, dass uns Pfersee niederkämpfen will", zeigte sich Klemmer zufrieden mit der Ausbeute seiner Schützlinge in der ersten Halbzeit. Tatsächlich bewiesen die Pfersee-Frauen kämpferischen Einsatz und tauchten nach dem Gegentreffer auch häufiger im Strafraum der Schwaben auf, eine zählbare Antwort auf den Rückstand wusste jedoch keine der Spielerinnen von Trainer Hermann Rödig zu geben.

Siege für Ried und FCS II

In der A-Klasse Augsburg 2 gewannen Stätzling II und Ried ihre Spiele jeweils mit 4:2.

"Respekt, aber keine Angst" vor dem Derby

Derbystimmung im Ernst-Lehner-Stadion: Am Sonntag (14 Uhr) steigt hier der Regionalliga-Vergleich zwischen den beiden Augsburger Frauenfußball-Mannschaften des TSV Schwaben Augsburg und des TSV Pfersee. Der Tabellenachte empfängt den Tabellenletzten.

Ried will die Serie ausbauen

In der A-Klasse Augsburg 2 hat sich der SV Ried für den Sonntag einiges vorgenommen. Die Truppe von Trainer Andy Völk, die mit 25 Punkten Zweiter ist aber ein Spiel weniger auf dem Konto hat als Tabellenführer DJK Göggingen (26), möchte auch gegen den Post SV auf eigenem Platz drei Punkte einfahren. Für die Augsburger (18) ist das Spiel am Sonntag ab 15 Uhr die letzte Chance, eventuell noch in den Kampf um die beiden vorderen Plätze eingreifen zu können. Gewinnt Ried, dann hätte man einen Konkurrenten wohl endgültig abgehängt. "Bei uns läuft es gut, jetzt kommen dann die Spiele, bei denen sich das Team beweisen kann", so Rieds Trainer.

Keramikkunst in Pfersee

Mit fünf weiteren Künstlern veranstaltet die Keramikkünstlerin Alexandra Mair am Samstag, 25. Oktober, zwischen 10 und 18 Uhr einen Künstlertreff. Dabei haben Besucher die Möglichkeit die Künstler kennenzulernen. Die Ausstellung ist in der Bgm.-Bohl-Str. 17 in Pfersee. Infos unter www.keramiklust.de.

Miteinander von Jung und Alt ist das Ziel

Oberhausen/Pfersee/Kriegshaber Noch sind die Mehr-GenerationenTreffs in den Stadtteilen ein junges Pflänzchen, das wachsen soll. Denn in nicht allzu ferner Zukunft wird das Miteinander der Generationen entscheidend für das Gelingen einer Stadtgesellschaft sein.

Miteinander von Jung und Alt ist das Ziel

Oberhausen/Pfersee/Kriegshaber Noch sind die Mehr-GenerationenTreffs in den Stadtteilen ein junges Pflänzchen, das wachsen soll. Denn in nicht allzu ferner Zukunft wird das Miteinander der Generationen entscheidend für das Gelingen einer Stadtgesellschaft sein.

Architektur sorgt für Aufschrei

Antonsviertel Manch einer mag sich schon einmal gefragt haben, weshalb die Kirche St. Anton so schlicht, ja beinahe schmucklos gestaltet ist. Für Aufklärung und Einblick in eine interessante Entstehungsgeschichte sorgte Referentin Anita Engelhardt von der Katholischen Erwachsenenbildung bei einer Führung unter dem Motto "kantig und nordisch".

Aktiv für einen schönen Stadtteil

Von einem äußerst aktiven Sommerhalbjahr kann Annelies Haaser-Schwalm bei ihrem Rückblick auf der Herbstsitzung der Arbeitsgemeinschaft Pferseer Vereine (AGP) berichten. Besonders die geglückte Restaurierung der "Spinnerin" hebt die 1. Vorsitzende der AGP hervor. Für die Wiederherstellung des Kunstwerkes hatte sich die Arbeitsgemeinschaft erfolgreich eingesetzt.

Gespannt, was Pfersee abliefert

In der Fußball-A-Klasse Augsburg II bot der TSV Kriegshaber I im Verfolger-Duell mit dem 1:5 beim TSV Diedorf einmal wieder eine desolate Leistung. Dagegen gelang dem KSV Trenk ein 1:0 beim TSV Haunstetten II. Den Anschluss an die Spitze büßte der Post SV mit dem 2:4 gegen den FC Haunstetten ein, während der TSV Pfersee nicht über ein 1:1 gegen den FC BIH hinaus kam.

Kissings Herren II haben Probleme

Dass es für die Herren II des Kissinger SC in der Kreisliga 1 eine ganz schwierige Saison werden wird, deutet sich bereits nach den ersten beiden Spielen an. Der Niederlage gegen Aufsteiger Wehringen folgte ein mühsames Unentschieden gegen Pfersee.

Ein Sturz mit Folgen

Mit dem Alter steigt die Gefahr, zu stürzen und sich schwer zu verletzen. Mögliche Folge: Pflegebedürftigkeit. Ein eigenständiges Leben zu Hause ist dann - zumindest zeitweise - nicht mehr möglich. Wie bei Maria Kirschner (91 Jahre) aus Lechhausen.

Shuttle-Tour in Region Nord-West

Augsburg (AZ) - Unter dem Motto "Engagement macht stark" findet die nächste Shuttle-Tour des Freiwilligen-Zentrums und des Bündnisses für Augsburg am Donnerstag, 23. Oktober, statt. Ziel ist diesmal die Region Nord-West mit den Stadtteilen Oberhausen, Kriegshaber, Pfersee und Bärenkeller.

Vom "Prügelknaben" zum "Musterschüler"

Göggingen/Pfersee Viel hätte nicht gefehlt und die magische 100 Punkte-Marke wäre im Heimspiel gegen den MTV Ingolstadt geknackt worden. "Naja, wir haben es im letzten Viertel angesichts des deutlichen Vorsprungs leider etwas schleifen lassen. Doch daran werden wir in den nächsten Wochen und Monaten arbeiten", bilanziert Nils Ruttmann, Spielertrainer des Basketball-Bezirksligisten TV Augsburg.

Vom "Prügelknaben" zum "Musterschüler"

Göggingen/Pfersee Viel hätte nicht gefehlt und die magische 100 Punkte-Marke wäre im Heimspiel gegen den MTV Ingolstadt geknackt worden. "Naja, wir haben es im letzten Viertel angesichts des deutlichen Vorsprungs leider etwas schleifen lassen. Doch daran werden wir in den nächsten Wochen und Monaten arbeiten", bilanziert Nils Ruttmann, Spielertrainer des Basketball-Bezirksligisten TV Augsburg.

Turbulenzen rund um kostenlose Fahrkarten

Firnhaberau/Pfersee Rund 7000 Mädchen und Buben in Augsburg bekommen eine kostenlose Fahrkarte für ihren Schulweg mit Bus oder Tram. Doch manche, die das begehrte Ticket beantragen, gehen leer aus. Der Ärger gerade zu Schuljahresbeginn ist vorprogrammiert. Auch die Familien Bosch aus Pfersee und Hühn aus der Firnhaberau hadern mit den bestehenden Regelungen ein Problem.

Die Wiege stand beim "Grasigen Weg"

Pfersee Ein wenig fühlt sie sich schon als "Wanderin zwischen zwei Welten", zwischen Deutschland, Augsburg und der Neuen Welt, den USA, Texas. Christa Lirett aus Houston ist wie jedes Jahr zu Besuch in Pfersee.

Ein Parkhaus, das nicht so aussieht

Pfersee (noet) - Die Entscheidung ist gefallen. Im Wettbewerb für ein Park-and-Ride-Parkhaus auf dem Gelände des Sheridanparks stehen die vier Bestplatzierten fest. Der erste Platz wurde den Offenburger Architekten Gerhard und Gunnar Lehmann zuerkannt.

Auf und Ab in Kriegshaber

Pfersee/Kriegshaber (AZ) - Das Hoch und Tief hält beim TSV Kriegshaber II in der A-Klasse Augsburg I weiter an. Diesmal gab es für den Tabellenvierten ein 3:0 gegen den zuletzt so erfolgreichen TSV Pfersee. Auf Rang fünf verbesserte sich der Post SV mit dem 3:0 beim FC Hochzoll. Dagegen musste der KSV Trenk eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den TSV Diedorf hinnehmen.

Ein Parkhaus, das nicht so aussieht

Pfersee (noet) - Die Entscheidung ist gefallen. Im Wettbewerb für ein Park-and-Ride-Parkhaus auf dem Gelände des Sheridanparks stehen die vier Bestplatzierten fest. Der erste Platz wurde den Offenburger Architekten Gerhard und Gunnar Lehmann zuerkannt.

Die Wiege stand beim "Grasigen Weg"

Pfersee Ein wenig fühlt sie sich schon als "Wanderin zwischen zwei Welten", zwischen Deutschland, Augsburg und der Neuen Welt, den USA, Texas. Christa Lirett aus Houston ist wie jedes Jahr zu Besuch in Pfersee.

Ein Sturz mit Folgen

Mit dem Alter steigt die Gefahr, zu stürzen und sich schwer zu verletzen. Mögliche Folge: Pflegebedürftigkeit. Ein eigenständiges Leben zu Hause ist dann - zumindest zeitweise - nicht mehr möglich. Wie bei Maria Kirschner (91 Jahre) aus Lechhausen.

Magere Ausbeute

Am fünften Spieltag hat es endlich geklappt: Die Regionalliga-Fußballerinnen des TSV Pfersee haben den ersten Punkt auf ihrem Konto. Mit einem 0:0 beim SC Regensburg gab es zumindest einen kleinen Teilerfolg, auch wenn die Mannschaft immer noch am Tabellenende der Regionalliga hängt. Völlig leer ging dagegen der TSV Schwaben Augsburg aus. Die "Violetten" unterlagen vor heimischem Publikum dem SV Weinberg 1:3.